GINA“:"Der Besuch meiner Freunde in Burgau steht ganz oben auf meiner Reiseziel-Liste" „ Fanclub der österreichischen Schlagersängerin nahm in Burgau seinen Ursprung“

Gina hier mit Semino Rossi vom vergangenen Samstag.Er fördert die Künstlerin auch (Foto: (c)GINA Music/Claudia Giner)
 
Die Zillertalerin Gina hier mit Norbert Rier von den Kastelruther Spatzen, legt sehr viel Wert auf den Kontakt zu Ihren Fans (Foto: Agentur)
In Österreich ist sie auf dem Weg nach Oben in die Schlagercharts, in Deutschland wird es auch nur noch eine Frage der Zeit sein, bis sie auf den großen Bühnen stehen wird. Die Österreicherin GINA.
In Kürze wird ihr erstes Album erscheinen. Kürzlich trat die Künstlerin bei einem Festival in Mils unter anderem neben Semino Rossi auf.
Semino Rossi hat das Schlagerfestival veranstaltet gemeinsam mit der Gemeinde Mils. "Er hat mich für zwei Tage eingeladen und am Hauptabend (Samstag) bin ich im Hauptprogramm aufgetreten. Er hat mich sehr gefördert und dafür bin ich ihm sehr dankbar",so die Künstlerin.Zu jedem Künstler gehört ein Fanclub. Gegründet wurde der Fanclub von dem Burgauer Matthias Bucher.
Wie die Gründung zu Stande kam, ist HIER zu lesen.
Was der Künstlerin aus dem Zillertal ihre Fans bedeutet, hat sie uns in einem Interview erzählt.“Ich fühle mich sehr geschmeichelt, dass sich Freunde meiner Musik zu einem "GINA-Fanclub" zusammengeschlossen haben,“ erzählt Gina. Dass Ihre Musik Anklang findet und so viele Menschen sie in ihre Musikherzen geschlossen hat, ist für sie ein großartiges Gefühl.

Matthias Bucher hat den ersten GINA-Fanclub in Burgau ins Leben gerufen. "Wir haben uns damals in Aindling beim Open Air der "Brugger Buam" kennen gelernt", erzählt sie weiter. Matthias Bucher begleitet sie auf Ihrer „musikalischen Reise“ und betreut auch die Facebook-Gruppe "Unser Herz pumpt Schlager" mit Herzblut.

Bucher war kürzlich in ihrer Heimat Tirol. “Da ich Matthias schon seit meiner Anfangszeit als Sängerin kenne und er sich sehr für den GINA-Fanclub in Burgau engagiert, zeigte ich ihm das Tonstudio, indem ich eifrig an meinen Liedern arbeite, besuchte mit ihm meine Haflinger Stute "Shadow" auf der Weide, marschierte mit ihm zu meinem "Kraftplatz", der Schlossruine in Thaur und besichtigte mit ihm die Bergisel-Schanze in Innsbruck. Natürlich durfte ein gemeinsames Kaiserschmarrn-Essen nicht fehlen.“ so die Sängerin.

Damals beim Open Air in Aindling lernte Gina auch einen weiteren guten jetzigen Musikfreund Jens und eine Kollegen vom Stammtisch "Komm mach mit - Tratsch dich fit" aus Wohra kennen. "Ich gab ihm beim Open Air vor einem Jahr das Versprechen, dass ich beim Festival gegen Krebs in Wohra dabei bin." Der Verein hat aufgrund der schweren Erkrankung eines Stammtischkollegen, das "Festival gegen Krebs" ins Leben gerufen und für den guten Zweck Spenden gesammelt. Sie hat ihr Versprechen gehalten. Das Festival war eine großartige Sache. "Schön, zu sehen, wie die Menschen des Wohratales für einander einstehen. Ich bin auch sehr stolz, dass ich seitdem Ehrenmitglied des Stammtisches bin. Jens und die Stammtisch-Freunde besuchen mich heuer beim Open Air der jungen Zillertaler in Strass im Zillertal."

Besonders am Herzen liegen der Zillertalerin ihre kleinen Musikfreunde – die Kinder. Die Titelmelodie ihrer zweiten Single "Kinderherzen" widmete sie allen Kindern. Sie sind - wie der Titel so schön beschreibt - die Hoffnung und Zukunft unserer Welt. Gerade deshalb, engagiert sie sich auch gerne bei wohltätigen Zwecken zugunsten von Kindern.

Kinder aus Ihrer Heimatgemeinde Thaur, haben mit ihr im Tonstudio das Lied "Kinderherzen" aufgenommen. Sie hat dort auch die Kinder im Kindergarten besucht und mit ihnen gesungen. “Sie haben mir Bilder gemalt und aufgezeigt, was sie aus diesem Lied heraushören. Das war für mich ein sehr bewegender Moment - die Möglichkeit zu bekommen, unsere Welt mit Kinderaugen zu sehen ist ein Geschenk“, so die Künstlerin.

Vergangenes Jahr hat sie an einigen Nachmittagen mit einer Volksschulklasse im Musikunterricht gesungen. Bei einem Kindertalente-Forum haben wir dann gemeinsam das Lied "Kinderherzen" vorgetragen. "Diesen Abend werde ich garantiert nie vergessen... Die Kinder sind mit ihr an dem Abend auf die Bühne gegangen und haben aus tiefstem Herzen mit mir gesungen und getanzt. Die Kinder zeigten mit ihrer Herzenswärme was wahre Lebensfreude ist."

In den vergangenen Monaten hat sie Benefiz-Veranstaltungen zugunsten des wohltätigen Zwecks für Kinder unterstützt. „Das ist mir ein Herzensanliegen.“ Bei Ihren Auftritt zugunsten Mukoviszidose kranker Kinder begleitete sie die Kindertanz-Gruppe der Stadtgarde Innsbruck auf der Bühne. Sie besucht die Kinder häufig beim Training und nimmt sie auch gern zu Auftritten mit. „Ein Mädchen aus der Gruppe sang sogar mein Lied "Frei" auf der Bühne. Das machte mich mächtig stolz.“, so Gina.

Die Zahl ihrer Musikfreunde wächst und sie freut sich sehr über den Zuspruch und die Unterstützung ihrer Musikfreunde, erklärt Gina in einem Presseinterview. Ich bin ich sehr froh, dass mich unter anderem Matthias unterstützt und die Facebook-Gruppe "Unser Herz pumpt Schlager" betreut. „Die Tatsache, dass es Menschen gibt, die mich als Künstlerin unterstützen wollen, ist für mich persönlich das schönste Kompliment, das man als Musiker bekommen kann. Schlagerherz, was willst du mehr?!“, so die Zillertalerin.

Sie ist davon überzeugt, dass Musik verbindet und die Menschen ein Stück näher zusammen bringt. So hat sie es in Ihrer Kindheit selbst erfahren und so möchte es mit meinen Lieder weiter tragen.

„Der Besuch meiner Freunde in Burgau steht ganz oben auf meiner Reiseziel-Liste“. Im Moment bin ich noch mitten in der Produktion meines ersten Albums. Sobald ich es frisch gepresst in den Händen halten darf, möchte ich den lang angekündigten Besuch in Burgau unbedingt wahr machen.“

Sie zeigte sich dankbar, für die Unterstützung Ihrer Familie, Musikfreunde und dafür, dass sie auf ein großartiges Team vertrauen darf, dessen Wissen auf einem langjährigen Erfahrungsschatz beruht. Sie alle sind wichtige Säulen auf meiner musikalischen Reise und ermöglichen mir, meine große Leidenschaft, das Schlagersingen, leben zu können“, so Gina abschließend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.