Franzosen sammeln neue Erfahrungen

Im Günzburger Münzkabinett erfuhren die französischen Austauschschüler einiges über Günzburgs wechselvoller Geschichte. Foto: Sabrina Schmidt/ Stadt Günzburg.

Stadtarchivar empfängt französische Austauschschüler im Münzkabinett



Günzburg. Für eine Woche war Günzburg wieder Gastgeber französischer Austauschschüler, die in ihren Gastfamilien bayerisch-schwäbische Kultur kennen lernen durften.

Nachdem im Januar schon eine studentische Delegation aus Murmansk zu Gast in der Großen Kreisstadt war, folgte nun der Besuch aus Frankreich. Der Besuch ist Teil der Austauschprojekte des Dossenberger Gymnasiums. Ziel ist es, den Schülern früh Kontakte und Erfahrungen zum Nachbarland zu ermöglichen. Gleichzeitig wehte auch ein bisschen bretonische Luft in die deutschen Klassenzimmer, kamen die Franzosen doch aus dem in der Bretagne gelegenen Ort Lannion, mit dem Günzburg partnerschaftlich verbunden ist.

Die zwei betreuenden Lehrer des Dossenberger Gymnasiums, Ilka Birner und Christelle Wecker, hatten mit den französischen Begleitpersonen Frau Grenes, Frau Merel und Herr Prudhomme ein abwechslungsreiches Programm erstellt. Neben Ausflügen in die nähere Umgebung stand der Besuch von Schloss Neuschwanstein auf der Tagesordnung.

Kombiniert mit den außerschulischen Aktivitäten der deutschen Schüler, beispielsweise das Sporttraining oder eine Musikprobe, konnte jeder Austauschschüler individuelle Erfahrungen sammeln. Wesentlich für den Schüleraustausch war außerdem der Schulbesuch, bei dem die französischen Schüler vom Collège Charles Le Goffic die Gelegenheit hatten, in den Unterricht reinzuschnuppern.

Zum Abschluss ihres Aufenthalts wurden die 33 Austauschschüler von Stadtarchivar Walter Grabert im prunkvollen Münzkabinett empfangen. In seiner Ansprache lobte Grabert das Engagement der beteiligten Lehrerinnen und Lehrer, die mit den Schüleraustauschen einen wichtigen Beitrag leisteten, um das freundschaftliche Verhältnis zwischen Lannion und Günzburg zu befördern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.