Firmung in Heilig Geist

Bischofsvikar Karlheinz Knebel und Pfarrer Ulrich Däubler mit den Firmlingen aus Heilig Geist und Reisensburg
Der Heilige Geist schenke Euch Freude

Freude am Glauben und Freude über viele positive Erfahrungen durch einen gelebten Glauben – das ist der Wunsch, den Bischofsvikar Karlheinz Knebel den Firmlingen mit auf den Weg ins Leben gab. Gottes guter Geist wirkt nicht (bildlich gesprochen) oben im Himmel, sondern hier auf Erden in den Herzen der Gläubigen. Er gibt Kraft und Zuversicht in Liebe und Freundschaft durchs Leben zu gehen.
Das Leben im Glauben soll ein immerwährendes Gebet sein – kein Gebet nach Formeln, sondern einfach ein offenes Herz, wo alles was im Leben geschieht ins Gespräch mit Gott gebracht wird. So kann mit einfacher Geste erfahren werden, dass Gottes Geist auf allen ruht, die an ihn glauben.
In seiner frei gehaltenen, mit Anekdoten gespickten Predigt zitierte der Bischofsvikar immer wieder Worte Jesu, in denen er seinen Jüngern Frieden wünschte und auf die Liebe und Freundschaft Gottes verwies. Eine Freundschaft, die als Geschenk an die Menschen einen unschätzbaren Wert im Leben einnimmt und die gepflegt werden soll. Gepflegt durch die Suche nach Dialog im Gebet, durch die Suche nach dem richtigen Weg und das aktive Leben im Glauben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.