Erfahrungsbericht über den Jakobsweg beim Interkulturellen Frauenfrühstück in Günzburg

Wann? 03.02.2014 09:00 Uhr bis 03.02.2014 11:00 Uhr

Wo? Glashaus der Bezirk-Schwaben-Stiftung, Ludwig-Heilmeyer-Straße 9, Günzburg DE
Wallfahrtskirche in Santiago de Compostella, Fotolia,com
Günzburg: Glashaus der Bezirk-Schwaben-Stiftung | Beim kommenden Termin des Interkulturellen Frauenfrühstücks in Günzburg am 3. Februar 2014 wird Hannelore Atzinger aus Wettenhausen den berühmten Jakobsweg vorstellen.

Gefrühstückt wird wie immer von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr, in der Bezirk-Schwaben-Stiftung im Glashaus, Ludwig-Heilmeyer-Str. 9

Nicht erst seit der Veröffentlichung von Reiseberichten bekannter Persönlichkeiten hat Pilgern auf dem Jakobsweg Popularität erlangt. Die Pilgerreise auf dem Jakobsweg hat so längst eine neue Dimension angenommen. Seit Jahrhunderten schon ist der von den Pyrenäen bis nach Santiago de Compostela verlaufende Pilgerweg ein Magnet für Gläubige und Suchende aus aller Welt.
Wandern entlang dieses Weges ist für viele Menschen eine abenteuerliche und wertvolle spirituelle Erfahrung.

Die Grabstätte des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela in Spanien entwickelte sich bereits im Mittelalter neben Rom und Jerusalem zum dritten Hauptziel der christlichen Pilgerfahrt.

Die Teilnehmerinnen am Frauenfrühstück können sich also mitnehmen lassen auf die Reise auf dem
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.