Eine Musikalische Reise durch die Welt des Broadways- Götz Alsmann begeistert im fast ausverkauften Neu Ulmer Edwin- Scharff Haus

Götz Alsmann begeisterte im fast ausverkauftem Edwin-Scharff Haus in Neu- Ulm
Ihn auf die Sendung "Zimmer frei" zu reduzieren, der kennt Götz Alsmann nur halb. Götz Alsmann ist ein hervorragender Musiker. Der Musikwissenschaftler der 1985 sein Studium mit der Promotion zum Dr. Phil. abgeschlossen hat, gab in Neu- Ulm zusammen mit seiner vierköpfigen Band ein großartiges Konzert.
Im dem bis auf wenige Plätze ausverkauften Edwin- Scharff Haus hat der 58 jährige gebürtige Münsteraner das Auditorium auf einen zweidreiviertelstündigen Musikalischen Streifzug von den Späten 20er bis zu den späten 50er Jahren in die Welt des Broadways entführt.
Die fünf Musiker die allesamt im Rosa Jackett und in Schwarzer Hose auf der Bühne standen, hatten sichtlich Spaß mit dieser sehr speziellen aber schlichtweg guten Musik das Auditorium zu begeistern. Und das ist den Künstlern auch mühelos gelungen.
Das Album so erzählt Götz Alsmann wurde im Sear Sound Studio dem ältesten Aufnahmestudio der US- Metropole New Yorks aufgenommen.Alsmann hat auf der Platte 18 Klassiker des Broadways alle mit deutschen Texten eingespielt. Die Kompositionen stammen von berühmten Komponisten wie Gershwin, Cole Porter oder dem Autorenduo Rogers& Hart um nur einige zu nennen.
Alsmann und seine Band entführte das Auditorium mit seiner Musik aus einer längst vergangenen Zeit mit einer Leichitigkeit in eine längst vergangene Zeit.
"Die Texte, so Alsmann wurden in den 20er Jahren schon auf Deutsch gesungen."
Beispiel:Natur Boy von Nat King Cole aus dem Musicalklassiker The Sound of Musik. Das Stück hat der Künstler einfach mit dem Titel " Ein Wandersmann"übersetzt.
Doch Alsmann wäre nicht Alsmann wenn nicht auch der Schabernack, wie er es selbst bezeichnet durchkommen würde. So erzählte der Künstler Geschichten von den Plattenaufnahmen, als seine Jungs das Studio verlassen hatten, und noch etwas essen gegangen sind, und Alsmann im Studio arbeiten wollte, dann aber um Mitternacht aufwacht.Markus Paßlick sein Percussionist hatte es faustdick hinter den Ohren, als er erzählte, das er Musicals auf die ältere Generation umschreibt, und so z.b. Mamma Mia auf einmal Oma Mia heißt und Götz Alsmann im einteiligen weissen Anzug mit Helene Fischer " Atemlos durch die Nacht" singt.Alsmann ist nicht nur ein toller Moderator, Entertainer, sondern auch ein begnadeter Pianist. Er holt Töne aus dem Klavier wo man gar keine mehr vermutet. Natürlich kamen die Künstler nicht ohne Zugaben aus der Nummer. Hier ist besonders zu erwähnen, das Alsmann nur " bewaffnet" mit seiner Ukulele auf der Bühne zwei Songs spielte, bevor seine Band wieder auf die Bühne kam. Fazit des Abends: Götz Alsmann und seine Band muss man Live erlebt haben. Er bedient eine Spezies an Musik, die es in Deutschland so kein zweites Mal gibt.Nach zweidreiviertel Stunden und etlichen Zugaben verabschiedeten sich die Künstler von einem total begeisterten Auditorium und mit was? Mit Recht. Ganz großer Abend. Wer die Chance hat, sollte unbedingt Götz Alsmann mit seiner Band Live erleben. Es lohnt sich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.