Ein Phantastischer Abend mit einem großen Künstler in Gersthofen-Max Uthoff:" Wenn CETA kommt haben wir TTIP durch die Hintertür"- Uthoff ist am 1. November wieder in der Anstalt zu sehen

Max Uthoff begeisterte in der Gersthofener Stadthalle
 

Das ein Kabarettist nicht mehr als ein Megaphon benötigt, das bewies der ehemalige Jurist Max Uthoff. In der sehr gut besuchten Gersthofener Stadthalle machte Uthoff im Schwarzen Anzug und mit Krawatte eine Rundumschlag durch die Parteien .Mit der Verpflichtung des Münchener Kabarettisten ist den Programmmachern der Gersthofener Stadthalle ein ganz großer Coup gelungen, und einmal Zeit Dank zu sagen für ein großartigen Abend und auch ein großartiges Programm.

Ganz unscheinbar in Jeans und mit Rollkoffer kam der Münchner Kabarettist, der auf dem Weg nach Gersthofen im Stau stand in die Gersthofener Stadthalle um dem Auditorium eine Gegendarstellung wie er sein Programm nennt, zu bieten.
Mit einem Megaphon kam er von hinten in die Halle. Er begrüßte das Auditorium zu einem Abend unter dem Motto:" Mittelschicht ohne Kultur".
Zu Beginn des knapp zweistündigen Programms gab es einen Rückblich auf die letzten 40 Jahre. " Dies so erläuterte Uthoff sei Notwendig um die Leser des Spiegels auf den aktuellen Stand zu Bringen." Das Maggie Thatcher das Vorbild Angela Merkels ist, erfuhren die Besucher ebenso, wie das man zur Bundestagswahl den Wahlkampf abblasen könne. Er hatte aber auch einen Vorschlag für ein Wahlkampfplakat der CDU. Merkel in ihrem Funktionshosenanzug mit folgendem Text: Angela Merkel Macht nichts." Auf die Kanzlerin hatte er es abgesehen. Merkel hat die CDU im Griff. Sie ist ja auch Physikerin und kennt sich aus mit Träger Masse.
Dobrindt bezeichnete er als den Woody Allan der Stadtsparkasse Dingolfing. Das Söder bleiben muß steht für Max Uthoff ausser Frage. " Söder ist meine Berufsunfähigkeitsversicherung". Im Bezug auf seine Rolle in Dahoim is Dahoim empfahl Söder eine Gastrolle im Münchener Tatort. Ist doch schön wenn er Liegenbleibt.
Nicht nur auf die CDU/ CSU hat er es abgesehen. Auch Minister Gabriel der "Barocke Rundbau der SPD" wird wohl auch noch ein Verkehrsprojekt ( z.b. Willy Brandt Flughafen) bekommen. " Ich warte nur noch bis nach Gabriel ein Kreisverkehr in Olpe benannt wird."
Ernst wurde er als er zum Thema TTIP kommt. " Mit CETA bekommen wir TTIP durch die Hintertür". Nicht mal eine Randnotiz war es Wert, das in Berlin eine Viertel Million Menschen dagegen demonstriert haben. Der Rundumschlag ging in diesem Bezug an die AFD weiter. Diese Partei stellt Uthoff fest ist das Ergebnis Handfester Pressearbeit.Max Uthoff kritisierte auch das was ein BGH Richter sagte: In Deutschland fehlt der Verfolgungswille nach Rechts.Damit sprach er vielen Besuchern aus dem Herzen was sich am Applaus zeigte.
Auch die Grünen kamen nicht davon. Die Grünen haben die Wohlhabendste Wählerschicht. Kretschmann ist ein grüner Ministerpräsident der so schwarz ist das er im Kohlekeller Schatten Wirft. Uthoff fand den Vorschlag des Veggie Days gut.
Ein Lob hat er für Sarah Wagenknecht übrig: In einer 12 Minuten Rede von Sarah Wagenknecht erfährt man mehr als bei einem Jahresabo der FAZ". Was auch für viel Erheiterung sorgte war die Bezeichung mancher Politiker . Uthoff erzählte von Flinten Uschi, von Steinmaier dem Bundesuhu und dem Dalai Lama der Tibetanischen Kichererbse. Die Amerikaner sind aussenpolitisch eine Terroreinheit. Auch der Umgang mit dem Internet auf den Max Uthoff einging sorgte für Lacher. Alle sind im Netz und Bestellen sich Outdoorjacken. Über Bayer sagte der Kabarettist, mit dem Kauf von Monsanto zeige das Unternehmen das das Böse wieder deutsch ist.
In seiner Zugabe Philosophierte er über Grabsteinsprüche von Prominenten. Fazit: Max Uthoff ein großer seiner Zunft, bringt auf Humorvolle Art und Weisse ernste und teilweise Traurige Themen auf den Punkt, geht in keinem Satz unter die Gürtellinie und bietet nicht nur Kabarett vom Feinsten. Man ist fast bemüht zu sagen. Es ist Kleinkunst vom Feinsten. Danke an die Stadthalle Gersthofen die diesen Abend an den viele gerne zurückdenken werden. Vom Feinsten. Max Uthoff ist am 1. November wieder in der Anstalt zu sehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.