Ein Abend mit der " Boygroup der Alpen"- Voxxclub und La Goassn begeistern in der fast ausverkauften Gersthofener Stadthalle

 

Das hätten sich Michi, Stefan, Flo,Bini und Christian wohl nicht im Traum erhofft, alssie vor drei Jahren einen Flashmob mit " Rock Mi" ins Netz stellen, daß sie 10 Millionen Klicks später ganze Hallen ausverkaufen, und lange dauert es nicht mehr, dann wird auch die Münchener Tonhalle ausverkauft sein. Am 4. Dezember wird es so weit sein.Doch zuvor gaben die fünf Jungs zum Schluß ihres ersten Tourblocks ein frenetisch umjubeltes Konzert in der Gersthofener Stadthalle.

,
Das nicht nur die Mädels was zu erleben haben, mit den fünf feschen Jungs, haben sie sich die Mädels von La Goassn auf die Bühne geholt. Und eines vorneweg. Die Mädels sind mehr als ein " Anheizer" für eine Band. Im Mittelpunkt von Julia,Steffi und Judith standen ihr Debütalbum. Und das ist Musik vom Feinsten. Natürlich durften die Singles " Koane Männer" und "Dafür gibts uns" nicht fehlen. Choreografie vom Feinsten natürlich.
Knapp 20 Minuten später kamen sie dann auf die Bühne. In diesem Jahr waren sie zu ersten mal mit einer Liveband unterwegs. Vier Mädels verstärkten die Jungs bei dem fast dreistündigen Konzert.Im Mittelpunkt des Konzerts stand natürlich ihr aktuelles Album" Geiles Himmelblau". Die Jungs hatte mit ihren Songs das Auditorium voll im Griff, und die Fans hatten einen Riesenspaß. Der Unterschied zwischen Musik aus der Konserve und Livemusik von einer Band, ist deutlich zu spüren. Den Mädels sah man die Freude am Spielen regelrecht an. Es folgte Hit auf Hit mit einer sehr gut gemachten Choreografie, hier stimmte einfach alles. Die "Boygroup der Alpen" feierte getreu dem Song" Ab geht die Party" eine tolle Party die am besten nie geendet hätte. Ob den Improvisierten Strand den sie auf der Bühne aufgebaut hätten, oder das "Synchrone Bierkrugplatteln" auf dem Mitgebrachten Biertisch, alles war einfach vom Feinsten. Das " La Goassn" nicht nur eine Anheizerband sind, sondern das sie schon fast zu einer " Familie" geworden sind, das bewiesen die Jungs in dem sie die Mädels mit in Ihr Programm Integrierten und mit Ihnen einen Song zum Besten gab. Ein Lob auch der vierköpfigen Band, die hier mehr als gute Arbeit geleistet hat. Rund zwei Stunden mussten die Fans auf den Hit der Hit´s warten" Rock Mi". Zu diesem Zeitpunkt war die Stimmung aber schon auf dem Siedepunkt. Dies konnten die Jungs dadurch noch steigern das sie beim letzten Lied das ohne Band nur begleitet durch Gitarre und Trompete bewiesen, das sie nicht nur eine Partyband sind, sondern das sie alle eine Musicalausbildung haben. Die Stimmen der Jungs sind grandios. Sie machen das einzig richtige. Nämlich Musik vom Feinsten. Der Volksmund sagt ein guter Schluß ziert alles.Aber dieser Schluß war mit einem Wort nur der Hammer. Besser hätte es nicht sein können. Vor es am 31. Oktober wieder in Mainz auf die Bühne geht, war dies das letzte Konzert des ersten Tourneeteils. Die Jungs und auch die Mädels von La Goassn wissen, wem sie diesen Erfolg zu verdanken haben. Sie sind Bodenständig und ohne Allüren geblieben. Nach dem Konzert so kündigten sie an, werden sie Autogramm und Fotowünsche erfüllen, und werden die Halle nicht verlassen bis die letzten ihre Autogramme und Fotos haben. Das ließen sich viele Fans nicht zweimal sagen, und nutzten die Gelegenheit. Das sind für mich die wahren Künstler die noch zu Ihren Fans kommen und wissen wem sie diesen Erfolg zu verdanken haben. Ein ganz großartiger Abend ging weit nach Mitternacht zu Ende. Und viele dürften ins Bett gegangen sein mit dem Gedanken, das schreit nach Wiederholungin Gersthofen. Womit sie recht haben durften. Jungs aller guten Dinge sind drei. Wir in Gersthofen freuen uns auf ein Wiedersehen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 04.06.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.