Ehrung für Günzburgs Künstler

Stadtratsreferent für Kultur Stefan Baisch, Stadtrat (CSU)

Nach einem Vorschlag der CSU-Stadtratsfraktion soll die Stadt Günzburg künftig jährlich eine Künstlerehrung durchführen. Die Stadtverwaltung soll beauftragt werden, ein entsprechendes Konzept auszuarbeiten.

"Seit vielen Jahren werden in Günzburg Sportler für ihre Leistungen als Aushängeschilder der Stadt in der Sportlerehrung ausgezeichnet, was richtig und gut ist. Im künstlerischen Bereich fehlt eine derartige Ehrung", begründet der Vorsitzende der CSU-Stadtratsfraktion Dr. Thomas Ermer den Antrag.
Für den neuen Kulturreferenten Stefan Baisch (CSU), der den Antrag initiierte, ist es ein Herzensanliegen, auch dem künstlerischen Bereich eine Ehrung der Stadt zukommen zu lassen. "Zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus Günzburg erzielen großartige Leistungen bei Wettbewerben und sind somit kulturelle Botschafter der Stadt ", so Baisch. Zu nennen sind hier aus Sicht der CSU z.B. die Wertungsspiele und Bläserwettbewerbe des ASM, der Wettbewerb „Jugend musiziert“, der Europäische Wettbewerb im Bereich Kunst, Kunstpreise, Vorlese- oder Literaturwettbewerbe.
"Eine Ehrung, ähnlich der Sportlerehrung, würde auch den Preisträgern im kulturellen Bereich die Anerkennung der Stadt Günzburg ausdrücken“, wirbt Dr. Ermer für den Antrag der der CSU-Fraktion.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 20.09.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.