DISPLACED – Songs, that can´t replace home-Erlöse der CD für Amnesty International Flüchtlingsarbeit- U.a. mit Andrew Roachford und Roger Cicero

(Foto: Agentur)
Zur Erinnerung: Mehr als 60 Millionen Menschen sind in diesen Tagen auf der Flucht – weltweit. Sie fliehen vor Krieg, Verfolgung, Hunger und Perspektivlosigkeit. Sie verlassen ihre Heimat und geben alles auf, um irgendwo eine Chance zum Leben zu finden. Sie brauchen unsere Hilfe, schnell und unbürokratisch.

Das CD-Projekt „DISPLACED – Songs, that can´t replace home“ will dabei helfen, diese Hilfe zu organisieren. „Amnesty International engagiert sich weltweit, das weiß man“ erklärt die Produzentin des Albums, Nicola Tyszkiewicz: „Aber sie kümmern sich auch hier vor Ort sehr stark. Sie haben zum Beispiel gemeinsam mit dem Münchner Flüchtlingsrat einen Infobus, der zu den Erstaufnahmeeinrichtungen fährt und dort direkt vor Ort Asylsuchende berät.“ Deutschlandweit verfügt Amnesty über ein großes Netzwerk an Asyl-Beraterinnen und -Berater, die Flüchtlingen bei allen Fragen rund um das Asylverfahren helfen, Informationen zu den Herkunftsländern bereitstellen und Gutachten für Gerichtsverfahren erstellen. Darüber hinaus organisiert Amnesty öffentliche Protestaktionen sowie Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Gesellschaft.

Wir wollen dazu beitragen, diese Arbeit zu unterstützen“ erklärt Tyszkiewicz, wie die Idee hinter DISPLACED entstand.
Die Erlöse aus dem Verkauf von DISPLACED werden Amnesty International gespendet, und alle Künstler, die Tyszkiewicz für dieses Benefiz-Projekt anfragte, „haben sofort zugesagt.“
So kann sich das Programm des Albums mehr als nur hören und sehen lassen. Kein anderer als Andrew Roachford etwa singt „A Song For You“: den Superhit, den auch schon Donny Hathaway, Beyonce, Ray Charles und Aretha Franklin im Repertoire hatten – und gibt der Ballade eine ganz persönliche Eindringlichkeit.
Roger Cicero macht sich Eric Claptons „Change The World“ zu eigen, Laith Al-Deen schlägt das „Book Of Love“ (im Original von den Magnetic Fields) noch einmal auf einer ganz anderen Seite auf.
Begleitet werden sie dabei vom luxuriösen Sound der NDR Bigband – sowie dem Babelsberger Filmorchester, die die unterschiedlichen Songs in maßgeschneiderten Arrangements von Jörg Achim Keller zu einem wundervoll kraftvollen wie sanften Album verbinden.
„Interessant war es, die jeweils richtigen Songs zu finden.“ sagt die Produzentin. Dabei sind einige besonders gelungene Überraschungen dabei, etwa wenn das Mädchentrio ELAIZA (das Deutschland beim ESC 2014 vertrat) Tom Waits´ „Please Call Me, Baby“ neu interpretieren.
Oder wenn die 23-jährige Ivy Quainoo (Voice of Germany Gewinnerin 2012) sich bei Billie Holidays „God Bless The Child“ kein bisschen von der großen Vorgängerin einschüchtern lässt.
Auch der unbekannte Titel von Michael Jackson " You were there" schickt seine Botschaft, fantastisch orchestriert und von Jeff Cascaro respektvoll eingesungen.
„Im Grunde haben alle Songs mit Liebe, Verlust, Hoffnung, Lebensfragen und Wiederfinden zu tun. Auch mit ‚Geh weg!’ und ‚Komm bitte wieder’.
Da geht es um Erfahrungen, die alle Menschen miteinander teilen. Ob sie auf der Flucht sind oder schon angekommen oder in jedweder Lebenssituation (ver)zweifeln.

Und so ist »DISPLACED – Songs, That Can´t Replace Home« kein Benefiz-Album wie jedes andere. Dieses Musikprojekt ist längerfristig angelegt. LIVE Konzerte wird es ab Sommer 2016 geben und ein zweites Album ist in Planung.

„Wir sagen nicht: Kauft und dann wird alles wieder gut. Natürlich ist es wunderbare Musik, die man gern und immer wieder hört und sie wird vielleicht auch ein wenig zum Nachdenken anregen“ sagt Nicola Tyszkiewicz und lädt ein, nicht nur mit dem Kauf des Albums zu helfen.

Die Erlöse aus dem Verkauf der CD gehen an Amnesty International.
Wer das Projekt direkt unterstützen möchte, kann das gern mit einer Spende tun.

Spenden Konto:
DISPLACED e.V.
IBAN:   DE 92 21050170 1002463337     
BIC:     NOLADE21KIE 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.