Die Calimeros warten mit einem tollen Album auf- Schlagermusik vom Feinsten

Die Calimeros aus der Schweiz veröffentlichen ein tolles Schlageralbum (Foto: Agentur)
 
(Foto: Agentur)
Wenn sich die erfolgreichste Schlagerformation der Schweiz mit einem neuen Album zurückmeldet, kann man sich auf ein musikalisches Feuerwerk gefasst machen: „Küsse wie Feuer“ haben die Calimeros ihr brandneues Werk getauft, das
am 20. Juni 2014 bei TELAMO erscheint – und tatsächlich klang das Trio selten ausgelassener, leidenschaftlicher und feuriger!
Gleichwohl bleiben die Calimeros auch nach über 35 Jahren im Geschäft sich und ihren Wurzeln treu: Es geht ihnen nach wie vor um Lieder, mit denen sich jedermann identifizieren kann, die schnörkellos und ehrlich sind, die einen wie echte Ohrwürmer begleiten und dabei den Alltag versüßen.
Die Band um Roland Eberhart, der die insgesamt 15 Songs
des neuen Albums bis auf wenige Ausnahmen wieder einmal komplett selbst komponiert und getextet hat, widmet sich auch auf „Küsse wie Feuer“ wiederholt ih rem Lieblingsthema: der Liebe. Sie durchzieht das neue Album wie ein roter Faden, schimmert zwi schen den eingängigen Schlagermelodien immer wieder durch, mal als Urlaubsflirt, dann als Treueschwur, mal als Abschied, dann wieder als
klassischer Fall von „Liebe auf den ersten Blick“.
Ich habe mir das Album angehört. Das ist wirklich feinster Schlager. Schlager, so wie man ihn nicht besser machen kann. Das Album und somit die drei Musiker dürften damit wieder einen Meilenstein in der Schlagergeschichte gelegt haben.
Wie im schönsten Traum, sollen diese Stunden sein“, singt Eberhart auf „Sommernacht am blauen Meer“, das wie viele der neuen Songs Urlaubsstimmung entstehen lässt und jede Art von Alltagstrott augenblicklich vergessen macht. Ähn lich wirkt auch ihr Abstecher auf die „Isla del Amor“, noch so ein traumhafter Ort, an dem viel Platz für Zweisamkeit und wunderschön verbrachte Stunden zu finden ist. Während „Vom Himmel fallen 1000 Rosen“, eine Hymne über das lang ersehnte Wiedersehen nach einer gefühlten Ewigkeit, oder auch „Herz an Herz“ vergleichbar ruhig sind, unterfüttern die
Calimeros viele ihrer neuen Songs mit ordentlich Schwung: „Ich hab das Glück gefunden“, „Du bist dieser blonde Engel“, eine Liebeserklärung an „ein Mädchen, nur zum Träumen“, oder auch „Lach mich an (wenn du mich magst)“ sind alle samt Gute-Laune-Garanten, die sofort ins Blut und in die Beine gehen.
Die im Jahr 1976 in Uetendorf gegründete Band um Roland Eberhart, seit 1999 ein Trio, zu dem auch Stefan Ruchti und Andy Rynert gehören, hat seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Sommerwind“ im Jahr 1983 rund 30 Alben
veröffentlicht und ist mit 12 Goldenen Schallplatten und 5
Platinauszeichnungen längst zu einer Institution der Schla gerwelt avanciert: Keine Gruppe aus der Schweiz war auch nur annähernd so erfolgreich wie die Calimeros, die aufgrund ihrer Langlebigkeit auch als „Schweizer Flippers“ bezeichnet werden. Bekannt für zeitlose Hits wie „Du bist wie die Sterne so
schön“, haben die Calimeros in allen großen TV-Shows (z.B.
„Musikantenstadl“, „Immer wieder sonntags“ und „Melodien der Berge“)geglänzt und bis dato knapp 1 Million Alben verkauft. Die Band um Roland Eberhart, der heutzutage auch für Gruppen wie Die Grubertaler, das Alpentrio Tirol, Britta & Dirk und Die Amigos Songs komponiert, war allein fünf Mal beim Vorentscheid zum Grand Prix der Volksmusik dabei und steht
in diesem Jahr nun also mit einem weiteren Karrierehighlight
in den Startlöchern:hr neues Album „Küsse wie Feuer“, das pünktlich zum Som
meranfang am 20.06.2014 bei TELAMO erscheint, definiert
zeitgenössisch-schnörkellosen Schlagersound neu und
macht dabei Lust auf Leben, Reisen, Entdecken, Träumen
und Genießen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.