Der neue Kluftinger- Buchpremiere am Originalschauplatz- Nächstes Jahr in Günzburg

Volker Klüpfel& Michael Kobr bei der Vorstellung des Buches in Bad Grönenbach (Foto: Markus Röleke)
 
(Foto: Markus Röleke)
Jetzt ist er also erschienen. Der neue Kluftinger mit dem Titel Grimmbart. Auf mehr als 470 Seiten haben Michael Kobr und Volker Klüpfel ihren mittlerweile achten Kluftinger veröffentlicht. Und er verspricht wieder Humor gepaart mit Krimi vom Feinsten.Inzwischen ist das Buch auf dem Weg in die Bestsellerlisten.
Der Buchreport bezeichnete Kluftinger den Kauzigen Ermittler ohne Vornamen als eine der großen Erfindungen der deutschen Kriminalliteratur.
Der Krimi spielt wieder in der Heimat der beiden Autoren. Bad Grönenbach im Allgäu. Im Mittelpunkt steht die Hochzeit von Kluftingers Sohn mit seiner langjährigen Freundin. sowie eine drapierte Leiche.
Gleich zu Beginn des mehr als 400 Seiten dicken Buches führt Kluftinger einen Veitstanz vor seiner Frau auf, was diese aber wenig berührte.
Der Kommisar läßt sich von seinem Intimfeind Langhammer überreden und fährt mitten in der Nacht zum Schloß in Bad Grönenbach um nach dem Rechten zu schauen.
Was sie dort vorfinden läßt sie erschaudern. Sie finden die Frau des Barons in grotesker Pose, drapiert ermordet.
Ein uraltes Familienbild nahm der oder die Täter her. Die Baronen wurde wie auf einem alten Familienbild her und dann hingerichtet.
Es tauchen immer wieder neue Fragen auf. Ist die Familiengeschichte Schuld, was hat der Mann mit gelben Augen auf dem Gemälde zu suchen. Warum verschwindet der Baron immer wieder im schlosseigenen Märchenwald?
Das sind nicht die einzigen Herausforderungen die sich der Kommisar ohne Vornamen stellen muß. Doch damit nicht genug. Der grantlige Kommisar muß auch Privat Licht ins dunkel einer rätselhaften Familiengschichte bringen.
Sein Sohn heiratet seine langjährige Freundin Yumiko. Zur Hochzeitsfeier seines Sohnes kommen dessen Schwiegereltern zu Besuch. Aus Japan.Doch sein Freund Langhammer läßt nicht auf sich warten und greift dem Kommisar unter die Arme um dem Kommisar zu helfen, daß er auch diese Herausforderung meistert.

Buchpremiere am Originalschauplatz
An den Originalschauplatz des neuen Kluftingers luden der Droemer Verlag und Volker Klüpfel und Michael Kobr zur exklusiven Buchpremiere von „Grimmbart“ ein.
Kürzlich stellten die Bestsellerautoren Volker Klüpfel und Michael Kobr ihren neuen Kriminalroman „Grimmbart“ am Tatort ihres nunmehr achten Falls um Kommissar Kluftinger vor - auf dem Hohen Schloss in Bad Groenenbach. Nach der Begrüßung durch Verleger Dr. Hans-Peter Übleis und den 1. Bürgermeister Bernhard Kerler gab das Krimi-Duo vor begeisterten 150 geladenen Gästen und Fans einen ersten Einblick in ihr neues Buch.

Volker Albers vom Hamburger Abendblatt führte durch den Abend und befand: „Der Boom der Figur des Kommissar Kluftinger ist ein Phänomen.“

und Hans-Peter Übleis: „Der originellste Klufti aller Zeiten, eine Mordsgaudi!“.

Dank Livestream haben über 4.500 Fans den Abend miterleben können.
Mit dem Programm: My Klufti sind die beiden Autoren am 16. November 2015 im Günzburger Forum am Hofgarten. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.