Christian Anders:"Ich bringe meine großen Hits mit nach Kötz"-Ein Interview mit der Schlagerlegende, die zur " Schlagerbengel " Nacht kommt

Christian Anders kommt zur Schlagerbengel Nacht nach Kötz. Ein Interview mit dem Musiker und Autor (Foto: Agentur)
 
(Foto: Agentur)
Er ist eine deutsche Legende.Mit "Geh nicht vorbei", und " Es fährt ein Zug nach Nirgendwo "wurde er bekannt. Jetzt ist er mit " Gespensterstadt" in den Dance Charts. Christian Anders. Am 11. Oktober wird er mit seinen großen Hits als Stargast bei der " Schlagerbengelnacht" in Kötz auftreten. Im Vorfeld auf diesen Auftritt habe ich mich mit Christian Anders am Telefon unterhalten.
Am Telefon unterhalte ich mich mit einem sehr netten und tollen Künstler, der gerne bereit war, meine Fragen zu beantworten. Er war freundlich,ein sehr angenehmes Interview. Man darf sich auf einen Spitzenmäßigen Auftritt einer Legende freuen. Über sein Leben und auch der Auftritt in Kötz waren unsere Gesprächsthemen.

Thomas Rank: Sie sind in der Steiermark geboren. Wie kamen sie nach Deutschland

Christian Anders: Ja ich bin in Bruck an der Murr geboren. Wir waren dort nur ein paar Monate. Mein Vater war Konsul von Sardinien. Wir haben 10 Jahre in Sardinien gelebt, dann sind wir nach Deutschland gekommen.

Thomas Rank: Sie haben eine Ausbildung zum Elektroinstallateur absolviert. Wie kamen sie zur Musik?


Christian Anders:Ich habe bei der Arbeit immer vor mich hingesungen.Ausserdem habe ich in einer Amateurband gespielt. So begann meine Musikalische Karriere.


Thomas Rank:1966 bekamen sie einen Schallplattenvertrag. Waren sie überrascht?

Christian Anders: Nein. Ich hatte in der Zeit unter anderem bereits für Charles Aznavour geschrieben. In dem Jahr hatte ich auch die erste Schallplatte aufgenommen.

Thomas Rank: Apropos Auftragsschreiben. Sie haben rund 1.100 Lieder und Gedichte geschrieben. Waren sie überrascht über den Erfolg?


Christian Anders:Ich war Auftragesschreiber. Durch das Komponieren für andere, bekommt man Routine und Übung. Die Ideen sind da. Man muß nur bereit sein, dann fallen sie einem ein. Mein erster Hit 1969 Geh nicht vorbei, wollte zuerst keiner. Einen Monat nach Veröffentlichung waren zwei Millionen Platten verkauft. Auch die jungen Leute auf den Konzerten singen heute noch die großen Hits mit, wie auf suessmattz.eu oder christiananders.com zu sehen ist. Auf diesen Websiten sind auch meine Bücher und weitere viele Infos zu finden. Es ist ganz erstaunlich, was geschehen ist, seit ich aus Amerika zurück bin.

Thomas Rank: Werden sie noch am " Zug nach Nirgendwo" gemessen?

Christian Anders: Natürlich wollen die Leute meine bekannten Lieder auf den Konzerten hören. Aber auch die neuen Hits, die unter anderem in die Dancecharts ( wie der Song Gespensterstadt) eingestiegen ist.


Thomas Rank:Sie haben mit Uschi Glas, Peter Weck und Peggy March zusammengearbeitet. Wie war für sie die Zusammenarbeit?

Christian Anders:Wunderbar. Ich habe ja auch mit Ilja Richter und Rudi Carrell zusammengearbeitet.
Ich hatte auch Regiedebüt auf Arte mit dem Karatefilm " Todesgöttin des Liebeskamps. 10 Jahre spielte ich in einem Theater in Hollywood ein Einmannstück ohne Drehbuch, daß immer ausverkauft war.Bei der Premiere waren unter anderem Sandra Maischberger oder auch Kirk Douglas da.


Thomas Rank:Sie sind auch Autor mehrerer Bücher. Was machen sie lieber. Bücher oder Musik?

Christian Anders:Das hält sich die Waage. Ich will nicht nur Unterhalten. In meinem Buch " Der Impfwahnsinn" z.b. schreibe ich das die Krankheiten durch die Impfungen verbreiten.

Thomas Rank:Sie kommen zur Schlagernacht nach Kötz. Bringen sie ihre Alben mit?

Christian Anders:Ja, ich bringe einige meiner Alben mit. Die können dann natürlich gekauft werden.

Thomas Rank:Was werden die Besucher zu hören bekommen?

Christian Anders:Natürlich werde ich meine großen Hits " In deinen Augen, Einsamkeit hat viele Namen, Geh nicht vorbei." Aber auch neue Hits wird es von mir geben. Das faszinierende ist, daß meine Stimme immer noch so ist wie früher.

Thomas Rank: Was halten sie von Sendungen wie DSDS?

Christian Anders: Ich bin mir sicher, daß sicherlich das ein oder andere große Talent dabei ist. Es ist aber auch viel dabei, was nicht in so eine Sendung gehört. Vor meine Karriere begann wurde fast 1/2 Million Mark reingesteckt. Da wurde aber noch nicht einmal die erste Single veröffentlicht. Die Qualität geht dadurch verloren. Die Medien müßten viel mehr für den deutschen Schlager tun, denn die Nachfrage ist da.

Thomas Rank:Was wünschen sie sich für den Abend in Kötz?

Christian Anders:Das mich alle nach dem Abend lieb haben. Es gibt nichts schöneres.

Thomas Rank: Vielen Dank für das Interview.

Infos über Christian Anders sowie über seine Bücher gibt es unter www.suessmattz.eu und www.christiananders.com
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
2.915
Arnim Wegner aus Langenhagen | 12.09.2014 | 12:18  
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 13.09.2014 | 18:39  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 15.09.2014 | 13:00  
2.915
Arnim Wegner aus Langenhagen | 15.09.2014 | 18:34  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 15.09.2014 | 19:04  
16.030
Thomas Rank aus Günzburg | 16.09.2014 | 09:50  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 16.09.2014 | 11:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.