Chris de Burgh und Pop & Poesie in Bad Schussenried am Kloster- Wichtige Besucherinformationen für das kommende Festival-Wochenende

Chris de Burgh (Foto: Agentur)
 
(Foto: Agentur)
Nur noch wenige Tage, dann findet in Bad Schussenried am Kloster ein großes Open Air-Festival statt. Wenn am Freitag, 8. Juli, um 20 Uhr Chris de Burgh seine Songs präsentiert, und einen Tag später, am Samstag, 9. Juli, das SWR 1 Pop & Poesie-Team um 20 Uhr neue Perlen der Pop- und Rockgeschichten inszeniert, werden einige Tausend Fans begeistert mitfeiern.

Der Sänger Chris de Burgh gehört ganz sicher zu einer der lebenden Legenden des internationalen Musikgeschäfts: Weit über 30 Profijahre auf der Konzert-Bühne und deutlich mehr als 45 Millionen verkaufte Musikalben hat Chris de Burgh nun schon auf der Habenseite. Am Freitag, 8. Juli, kommt er um 20 Uhr zu einem akustischen Konzert nach Bad Schussenried ans Kloster.
Die Besucher des Konzerts dürfen sich über exklusive Kostproben seiner erst Ende September erscheinenden neuen CD freuen. Die Besonderheit dabei: Der beliebte Singer/Songwriter tritt erstmals nur von seinem Keyboarder/Musical Director Nigel Hopkins begleitet auf. Dabei zeigt sich, dass weniger oft mehr ist und wirklich gute Songs nicht unbedingt das Arrangement mit einer mehrköpfigen Band brauchen. Wer zudem Hits wie „The Lady In Red“ oder „Missing You“ in solch natürlichen Versionen live hört, bekommt eine sehr persönliche, akustische Visitenkarte des Künstlers.

Das Konzept von „Pop & Poesie“ ist so einfach wie genial: SWR1 Baden-Württemberg übersetzt die Lieblingssongs der Hörer, inszeniert sie mit professionellen Schauspielern, Vocalisten und Musikern und bringt sie live auf die Bühne. In diesem Sommer kommt „Pop und Poesie auch nach Bad Schussenried, am Samstag, 9. Juli präsentieren Matthias Holtmann und sein Team um 20 Uhr am Kloster das neue Programm „Wish you were here“.
Mastermind von "SWR1 Pop & Poesie in Concert" ist der bekannte SWR1-Moderator Matthias Holtmann, der gemeinsam mit ausgezeichneten Musikern, Sängern, Schauspielern und Tänzern die größten Hits der Musikgeschichte auf einzigartige Art und Weise in Szene setzt. Neben ihm sorgen die Schauspieler Simone von Racknitz und Jochen Stöckle, die Sänger Britta Medeiros und Alexander Kraus und die Musiker Peter Grabinger, Carl-Michael Grabinger, Michael Endersby, Patrick Schwefel und Klaus-Peter Schöpfer für die gelungene Mischung aus intimem Konzert und inszenierten Liedtexten.

Karten für diese beiden Konzerte gibt es bei den Geschäftsstellen der Schwäbischen Zeitung, bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.provinztour.com.
Tickethotline: 0751 / 2955 577
Außerdem können Karten am jeweiligen Konzerttag an der Abendkasse erworben werden. Diese öffnet an beiden Tagen ca. 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer sowie für Menschen mit 100% Behinderungsgrad und der gleichzeitigen Notwendigkeit einer Begleitperson gibt es ausschließlich beim Veranstalter Provinztour unter ticket@provinztour.de oder Tel. 07139/547.

Um den Besuchern einen unbeschwerten Konzertabend zu ermöglichen, bittet der Veranstalter Rolf Weinmann von Provinztour darum bestimmte Punkte zu beachten:
Was nicht mit auf das Veranstaltungsgelände darf:
- Getränkeflaschen und –dosen. Auf dem Veranstaltungsgelände können Speisen und Getränke erworben werden; es ist also reichlich für Verpflegung gesorgt.
- Waffen und Waffen ähnliche Gegenstände
- Stühle und Hocker
- Fotoapparate mit Wechselobjektiv und/oder Brennweite über 180 mm
- Video-/ Filmaufzeichnungsgeräte und Tonaufzeichnungsgeräte
- Tiere
- Leicht brennbare und/oder entzündliche Gegenstände
- Laserpointer
- Stockschirme
- Feuerwerkskörper und Kracher
- Fahnen und Plakate mit extremistischem/beleidigendem Aufdruck

Grundsätzlich gilt: Alle Gegenstände die eine Gefahr für die Besucher, Künstler und Mitarbeiter darstellen oder eine Unfallgefahr hervorrufen können, sind auf dem Gelände verboten.

Als Parkmöglichkeiten für die Konzertbesucher stehen die Parkplätze am Kloster Schussenried und an der Klosterpromenade, der Parkplatz an der Georg-Kaeß-Straße (ca. 10 Minuten Fußweg), der Festplatz (ca. 15 Minuten Fußweg) sowie der Parkplatz Stadthalle (ca. 10 Minuten Fußweg) zur Verfügung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.412
Romi Romberg aus Berlin | 04.07.2016 | 18:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.