„Advent und Weihnachten in Südamerika“ beim interkulturellen Frauenfrühstück

Wann? 01.12.2014 09:00 Uhr bis 01.12.2014 11:00 Uhr

Wo? Glashaus der Bezirk-Schwaben-Stiftung, Ludwig-Heilmeyer-Straße 9, Günzburg DE
Peruanische Krippe im Bambusrohr (Foto: pixelio.de)
Günzburg: Glashaus der Bezirk-Schwaben-Stiftung | Am Montag, 1. Dezember 2014 wird in Günzburg wieder interkulturell gefrühstückt.

Die Veranstaltung findet statt von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr im Glashaus in der Bezirk-Schwaben-Stiftung, Ludwig-Heilmeyer-Str. 5.

Eingeladen zum Austausch und zur Diskussion sind Frauen aller Nationalitäten.
Nora Gundlach aus Kolumbien wird die Teilnehmerinnen mitnehmen auf eine spannende Reise nach Südamerika. Dabei lernen sie die dortigen Bräuche und Traditionen zu Advent und Weihnachten kennen.

Hier einige interessante Bräuche: Weihnachtsgeschenke werden in Kolumbien zum Beispiel vom „El Niño Jesus“, dem Jesuskind, in Chile vom „Viejo Pasquero“, dem alten Hirten, in den anderen spanischsprachigen Ländern Südamerikas und in Brasilien auch vom „Papá Noél“, dem Weihnachtsmann gebracht. In Argentinien erhalten die Kinder ihre Geschenke am Dreikönigstag, wenn sie ihre Schuhe unter ihrem Bett lassen, damit sie von den drei Weisen auf dem Weg nach Betlehem mit Süßigkeiten gefüllt werden.

Wie auch im schwäbischen Krippenparadies, dem Landkreis Günzburg, sind Weihnachtskrippen in Südamerika sehr wichtig. In Gegenden mit einem hohen Anteil an indigener Bevölkerung wie etwa Peru werden die Krippenfiguren nach einem jahrhundertealten Muster in Handarbeit geschnitzt oder aus Ton gefertigt. Oft werden Prozessionen mit großen Figuren abgehalten, welche die Ereignisse rund um die Geburt Christi nachbilden.

Weitere Informationen unter:
Meinrad Gackowski
Beauftragter für Familie, Demographie
und Integration
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.