Radio 7 stellt Sonderbriefmarke für Drachenkinder vor- Minister kommt zur Vorstellung-Ministerium verwendet für die Weihnachtspost ausschließlich diese Briefmarke

Bei der Enthüllung ver Briefmarke: Von links: Thomas Reiter von Südwest Mail, Minister Manfred Lucha. Radio 7 Geschäftsführer Volker Schwarzenberg, Ursula Schuhmacher (Drachenkinder) und die Drachenkinder Joshua& Yannik

Der Ulmer Radiosender Radio 7 unterstützt bereits seit 11 Jahren die Drachenkinder. Hier beginnt die Hilfe wo die gesetzliche Hilfe endet. Und wie wichtig das Geld, es sind inzwischen mehr als 5 Millionen Euro die gesammelt wurden,ist, wurde anläßlich der Vorstellung der ersten Radio 7 Drachenkinderbriefmarke deutlich.Vorgestellt wurde die Briefmarke im Funkhaus von Radio 7

Und wie wichtig die Drachenkinder im Land sind das zeigte sich das zur Vorstellung der Briefmarke der Minister für Soziales und Integration Manfred Lucha gekommen war. Zusammen mit den neunjährigen Zwillingen Joshua& Yannik aus der Nähe von Ravensburg enthüllte der Minister die erste Radio 7 Drachenkinder Briefmarke. Joshua& Yannik sind selbst Drachenkinder.„Radio 7 hat uns mit über 20.000 Euro den Bau eines Aufzugs über drei Etagen finanziert“, so Yannik „damit sind wir mit unseren Rollstühlen wieder viel mobiler.“Im Gespräch mit Myheimat erläuterte Thomas Reiter von Südwest Mail dem Kooperationspartner,das die Idee im Frühjahr entstanden sei. 4 Monate dauerte es bis alles unter Dach und Fach war. Neben Briefmarken gibt es auch limitierte Ersttagskarten,wie Reiter erklärt. Es ist nicht selbstverständlich, das Kinder Gesund sind, von daher unterstützen wir dies gerne.
Vor geladenen Gästen wurde im Radio 7 Funkhaus die Briefmarke vorgestellt.
Sie ist quietschbunt, zeigt eine traurige und eine lachende Kinderhand, wiegt knapp 3 Gramm und ist 16cm2 groß: die neue Sonderbriefmarke für kranke, traumatisierte und behinderte Kinder aus der Region wird ab sofort in den Verkaufsstellen und Servicepoints der drei Briefdienste zu 65 Cent pro
Stück verkauft. Pro Verkaufte Briefmarke gehen 5 Cent an die Drachenkinder. Bei einer Erstauflage von 300.000 Stück, sind das wenn alle Verkauft werden 15.000 €.Begeistert von der Kooperation zwischen Briefdienstleister und Radio 7 zeigte sich auch Manfred Lucha. Das Ergebnis sei richtig toll geworden und er freue sich schon darauf, mit der Sonderbriefmarke seine eigene Post freizumachen. „Wir haben beschlossen, dass mein Ministerium die Weihnachtspost 2016 ausschließlich mit der Drachenkinder-Briefmarke frankiert“, so der Minister . Radio 7 Geschäftsführer Volker Schwarzenberg bekräftigte das die Drachenkinder ganz fest zu Radio 7 gehören.
Seit Gründung der
Drachenkinder im Jahr 2005 spendeten die Hörerinnen und Hörer über 5 Millionen Euro, mit denen mehr als 1.000 Projekte unterstützt wurden.
„Mit der Sonderbriefmarke möchten wir den Spendentopf noch mehr füllen“ so Thomas Reiter, Geschäftsführer der südmail GmbH „5 Cent pro Briefmarke gehen an das Charity-Projekt des Senders, im Idealfall also 15.000 Euro.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.