Großes Interesse am Parcours zu den Themen Liebe, Sexualität und Aids

Spaß haben und dabei etwas Wichtiges fürs Leben lernen – das stand vier Tage lang für die Schüler der 9. Jahr-gangsstufe des Dossenberger- Gymnasiums auf dem Stundenplan. Sie nahmen am jährlich stattfindenden „Mitmach-Parcours“ zu den Themen Liebe, Sexualität und Aids teil – einem Kooperationsprojekt der staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen des Landratsamts Günzburg und des AWO-Zentrum für Aidsarbeit Schwaben (ZAS).

Das gemeinsame Projekt besteht seit einigen Jahren, hat an der Nachfrage der Schulen und der Wichtigkeit der behandelnden Themen jedoch an nichts eingebüßt. So sind Sexualität, Verhütung sowie sexuell übertragbare Infektionen wie HIV nach wie vor zentrale Themen für alle Menschen.
Das zeigen auch die steigenden Zahlen bei vielen sexuell übertragbaren Infektionen.

Dabei macht es Sinn, bereits bei Jugendlichen Wissen und Lebenskompetenzen zur Sexualität zu vermitteln. Denn sie müssen – wie in anderen Lebensbereichen auch – im Laufe ihrer Entwicklung erst lernen, mit ihrer Sexualität umzugehen.
Trotz eines offenen, gesellschaftlichen Umgangs und der verbreiteten Nutzung unterschiedlicher Medien, bleiben bei den Jugendlichen jedoch nicht selten Wissenslücken, ganz spezifische Fragen und vor allem Unsicherheiten und Ängste zurück.

Genau hier setzt der Mitmach-Parcours an, indem in spielerischer Weise auf unterschiedliche Aspekte von Sexualität wie Liebe, Treue, Partnerschaft, Verhütung und Schutzmöglichkeiten eingegangen wird. Dabei sollen ne-ben der Vermittlung von reinem Wissen vor allem soziale Kompetenzen, Selbstbewusstsein, Verantwortungsgefühl sowie kommunikative Fähigkeiten der Jugendlichen gefördert werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.