25 Jahre im Dienst der Stadt Günzburg

(von links) Personalratsvorsitzende Peter Demharter, Stadtwerke-Vorstand Johann Stelzle und Oberbürgermeister Gerhard Jauernig gratulieren Lothar Böck (2.v.l) zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Foto: Daniela Rossmanith/ Stadt Günzburg.

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und Stadtwerke-Vorstand Johann
Stelzle gratulieren zum Dienstjubiläum



Günzburg. Auf eine 25-jährige Dienstzeit bei der Stadt Günzburg beziehungsweise bei den Stadtwerken Günzburg kann Lothar Böck zurückblicken. Dafür wurde er vom Stadtwerke-Vorstand Johann Stelzle sowie von Oberbürgermeister Gerhard Jauernig jetzt mit der Ehrenurkunde des Freistaates Bayern ausgezeichnet.

Lothar Böck war in der Zeit von 1988 bis 2001 bei der Stadt Günzburg beschäftigt, bevor er 2001 zu den Stadtwerken Günzburg wechselte. Seit diesem Zeitpunkt arbeitet er in der kaufmännischen Abteilung der Stadtwerke und ist seit 2007 stellvertretender Werkleiter beziehungsweise seit der Gründung des Kommunalunternehmens Stadtwerke zum 1. Januar 2012 stellvertretender Vorstand.

Seit Juli dieses Jahres ist das Kommunalunternehmen am Strom- und Gasnetz in Günzburg beteiligt. Lothar Böck wurde zum Geschäftsführer der neu gegründeten Strom- und Gasnetzgesellschaften ernannt.

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig dankte Lothar Böck für seine langjährige, gewissenhafte Tätigkeit. Der Rathauschef würdigte das Engagement des verdienten Mitarbeiters, „das regelmäßig weit über das normale Maß hinausgeht“, so Jauernig. Als Dank und Anerkennung für die langjährige Dienstzeit überreichte der Oberbürgermeister die Ehrenurkunde des Freistaates Bayern.

Stadtwerke-Vorstand Johann Stelzle schloss sich dem Dank an und betonte, dass Böck aufgrund seines kollegialen Verhaltens und seiner Hilfsbereitschaft von allen Mitarbeitern sehr geschätzt werde. Die Glückwünsche des Personalrates überbrachte der Personalratsvorsitzende Peter Demharter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.