Zauberhaftes Maibaumaufstellen in Leipheim Hexen, Hexer und die weise Kräuterfrau begrüßen den Frühling -Mittelalterfest im September

(Foto: Stadt Leipheim)
Am 30. April werden in Leipheim und Riedheim unter Mitwirkung
verschiedener Vereine und der Kindergärten wieder Maibäume aufgestellt. Dieses Jahr mischen sich auch große und kleine Hexen und Hexer unter die Feiernden.
Seit über 500 Jahren werden in vielen Teilen Deutschlands Maibäume aufgestellt – in Schwaben traditionell am Abend vor dem 1. Mai. So auch dieses Jahr wieder in Riedheim und Leipheim. Wobei man dort dieses Mal nicht nur einen Maibaum aufstellt, sondern sich auch anderen Mythen, Legenden und Bräuchen dieses
Tages wie der Walpurgisnacht widmet. Der heiligen Walburga, einer Äbtissin aus England (710–779), wurde bis ins Mittelalter am 1. Mai gedacht – die neun Tage davor wurden als Walpurgistage bezeichnet, Glocken wurden zur Abwehr der angeblichen Hexenumtriebe geläutet. Die Nacht vom 30. April auf den 1. Mai galt in
der frühen Neuzeit als eine der Nächte, in denen der berüchtigte „Hexensabbat“ abgehalten wurde, ein Geheimtreffen von Hexen und Hexern.
Passend dazu haben die Kindergärten in Riedheim und Leipheim in diesem Jahr „Hexentänze“ einstudiert – und begrüßen einen ganz besonderen Gast in ihrer Mitte: Die „weise Kräuterfrau Mariana“. Wobei Hexe ist Mariana alias Gästeführerin Marianne Winkler nun wirklich keine. Auch wenn Frauen, die sich im Mittelalter
und der frühen Neuzeit in der Kräuterheilkunde auskannten und in Ermangelung von Ärzten auch mal den einen oder anderen Kranken behandelten, sehr schnell in den Verdacht gerieten, sich auch schwarzer Magie bedienen zu können.
In Leipheim ist die Kräuterfrau immer wieder mit Kindern unterwegs, um ihnen auf Stadtführungen aus den Zeiten der Ritter, der armen Bauern und der Hexenverfolgungen zu berichten. Sie ist dabei bevorzugt zu
nachtschlafender Zeit unterwegs, um ganz bestimmte Nachtschattengewächse zu suchen: „Hexenkräuter", die gar keine sind, sondern mit viel Wissen zubereitet sogar Krankheiten lindern oder heilen können.
Anlass für den Besuch von Mariana alias Marianne Winkler beim diesjährigen Maibaumaufstellen ist der Auftakt zum Jubiläumsjahr der Gästeführerin. Seit 10 Jahren ist sie in unterschiedlichen Rollen auf Leipheims
Straßen unterwegs, erzählt als Bauer Martin von Schlachten des Bauernkriegs oder überblickt als Glöcknerin im Turmzimmer der Kirche St.Veit die Stadt. Das ganze Jahr 2016 über werden deshalb spezielle Jubiläumsführungen zum halben Preis angeboten, am 18. September gibt es außerdem ein Mittelalter-Fest
im Schlosshof Den Anfang des traditionellen Maibaumaufstellens machen die Einwohner von Riedheim, wo ab 17 Uhr der
Maibaum unter tatkräftiger Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr aufgerichtet wird. Um 18 Uhr beginnt das Rahmenprogramm, bei dem unter anderem die Riedheimer Kindergartenkinder in den Mai tanzen werden.
Gleichzeitig wird um 18 Uhr in Leipheim der Maibaum aufgerichtet - hier beginnt das Rahmenprogramm nach getaner Arbeit um 19 Uhr. Um den Baum tanzen werden die Kindergartenkinder der „Raupe Nimmersatt“
und des „Spatzennest“. Für die Bewirtung in der Von-Richthofen-Straße in Leipheim sorgen die Mitarbeiter der „Raupe Nimmersatt“.
Musikalisch begleitet werden beide Maibaumfeiern von der Stadtkapelle Leipheim, der Chorgemeinschaft und der Brauchtumsgruppe.


Programm am Samstag, den 30. April 2016
Ablaufplan des Rahmenprogramms in Riedheim, Beginn 18 Uhr, am Anger:
1. Musikstück Stadtkapelle
2. Begrüßung durch den 1. Bürgermeister Christian Konrad
3. Tanz Riedheimer Kindergartenkinder
4. „Weise Kräuterfrau Mariana“ – Marianne Winkler
5. Musikstück Kinderchor
6. Brauchtumsgruppe
7. Musikstück Chorgemeinschaft
8. Musikstück Stadtkapelle


Ablaufplan des Rahmenprogramms in Leipheim, Beginn 19 Uhr, Von-Richthofen-Str.:
1. Musikstück Stadtkapelle
2. Begrüßung durch den 1. Bürgermeister Christian Konrad
3. Tanz Kindergartenkinder „Raupe Nimmersatt“
4. „Weise Kräuterfrau Mariana“ – Marianne Winkler
5. Musikstück Kinderchor
6. Tanz Kindergartenkinder „Spatzennest“
7. Musikstück Chorgemeinschaft
8. Brauchtumsgruppe
9. Musikstück Stadtkapelle
10. Bewirtung nur in Leipheim durch Kindergarten „Raupe Nimmersatt“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.