Tschechische Gymnasiasten besuchen Günzburg - Zweiter Bürgermeister Anton Gollmitzer empfängt Schüler aus Kladno

Der Zweite Bürgermeister Anton Gollmitzer (rechts) empfing 16 Gymnasiasten aus Kladno im prunkvollen Münzkabinett des Rathauses (Foto: Sabrina Schmidt/ Stadt Günzburg)
Die schönsten Seiten von Günzburg erkunden derzeit 16 Gymnasiasten aus dem tschechischen Kladno. Ein Schüleraustausch mit dem Dossenberger Gymnasium hat sie in die Große Kreisstadt gebracht. Eine Woche lang werden die 15- bis 18-Jährigen bei ihren Günzburger Gastfamilien leben und die Sehenswürdigkeiten der Umgebung besuchen.

Zum Auftakt des Schüleraustauschs stand ein Besuch im Günzburger Rathaus an, wo die Schülerinnen und Schüler von dem Zweiten Bürgermeister Anton Gollmitzer empfangen wurden. Anton Gollmitzer zeigte den Jugendlichen das prunkvolle Münzkabinett und berichtete aus der Stadtgeschichte.

Die Organisatorin des Schüleraustauschs Manuela Linder betonte, dass der Austausch der zehnten Klassen gut angenommen werde: „Die partnerschaftlichen Verbindungen bestehen seit über 20 Jahren.“ Über die Jahre seien zahlreiche Freundschaften geknüpft worden, so die Lehrerin des Dossenberger Gymnasiums.

Bis zu ihrer Abreise am Samstag stehen Ausflüge in die Günzburger Altstadt, nach Ulm, ins Schloss Neuschwanstein, nach Stuttgart ins Mercedes-Benz-Museum und ins Legoland auf dem Programm, berichtet Linder. Im März soll dann der Gegenaustausch erfolgen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.