Steinzeit erleben in Burgau

Einen Tag zu leben wie unsere Vorfahren in der Steinzeit war Thema für Jugendliche in Burgau. Versuchen, mit Speer oder Pfeil und Bogen Tiere zu jagen, den ganzen Tag draußen verbringen, selber aus Milch Butter schlagen, Kräuter suchen für Kräuterbutter als Aufstrich. Natürlich mussten die Jugendlichen das Brot dazu selber in Form von Stockbrot über einem Lagerfeuer backen.

Bei der vom Gesundheitsamt Günzburg organisierten Aktion haben die Jugendlichen unter Anleitung von Lena und Jürgen Pommer wertvolle Erfahrungen sammeln können. Wie oftmals im Leben zeigte auch hier Übung zunehmend Erfolg, z.B. bei der Jagd auf Tierattrappen. Ein „Adlatl“, eine Art Verlängerung mit Hebelwirkung, lässt einen Speer viel weiter fliegen, um ehemals den wilden Tieren bei der Jagd nicht gefährlich nahe kommen zu müssen. Alle Jugendlichen bestätigten, dass sie diesen Steinzeittag faszinierend empfanden, zumal ihnen Lena und Jürgen alle Fragen zum Steinzeitleben beantworten und viele Erklärungen dazu geben konnten. Handy, Smartphone oder PC-Spiele wurden den ganzen Tag nicht vermisst! Spielerisch Selbsterfahrung sammeln und ohne Leistungsdruck Konzentration, körperliche Leistungsfähigkeit und Ausdauer testen, hat alle Jugendlichen begeistert. Die Steinzeitmesser, die jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer selbst aus Holzschaft und Steinklinge mit Birkenteer und Bast hergestellt hatte, durfte als Erinnerung an den Steinzeittag und Glücksbringer in der Neuzeit mit nach Hause genommen werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.