Sommerfest und „Tonnenfest“ des VfL Günzburg

Titelverteidiger Praxis Dr. NIemetz mit der 3. Bürgermeisterin Dr. Ruth NIemetz beim Wasserbomben-Schleudern
Bei angenehmen Temperaturen hatten sich rund 150 Mitglieder, Freunde und Gönner am VfL-Kanuheim an der Donau eingefunden um bei Gegrilltem und kühlen Getränken das jährliche Sommerfest gemeinsam mit dem 6. „Tonnenfest“ der Vereinsgemeinschaft „Günzburger blaue Vereinstonne“ am Flussufer zu feiern. Neben den als Stammgästen wieder angereisten Montafoner Hüttenfreunden waren erstmalig auch Ulmer Ruderer mit zwei Drachenbooten die Donau abwärtsgefahren um mit den VfLern zu feiern. Besonders freute sich Vorstand Gerhard Skrebbas, dass im Rahmen des Festes auch die Ehrung von Dieter Schiller aus Leipheim für seine 65 jährige Mitgliedschaft beim VfL nachgeholt werden konnte. Erneut wurde der VfL-Guntia-Cup ausgetragen. Teilnahmeberechtigt waren alle beim Fest Anwesenden. In vier Disziplinen galt es so wenig wie möglich Strafpunkte zu sammeln. Mit 112 Miesen konnten sich Marita und Günther Geiger den Cup als bestes der 10 teilnehmenden Teams vor Sonja und Gotthold Reinhard mit 176 Strafpunkten sichern. Einen souveränen Sieg mit 3 Treffern landete das Team um Daniela Steinhart beim Wasserbombenschleudern. Angesichts der tollen Stimmung am Donauufer sollte einer Neuauflage des von der Kanuabteilung wieder bestens organisierten Sommerspektakels des VfL Günzburg im nächsten Jahr nichts im Weg stehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.