Pächterwechsel ist geglückt

Sie wollen den kulinarischen Schwerpunkt auf Qualitätsprodukte aus regionalem, natürlichem und nachhaltigem Anbau legen: Die Settele Event & Catering Company ist ab sofort neuer Pächter im Forum am Hofgarten. Geschäftsführer Thomas Eder (Mitte) und Betriebsleiter Benjamin Holzinger (links) werden künftig die Geschicke vor Ort leiten. Kulturamtsleiter Peter Bannwarth (rechts) freut sich auf die neuen Pächter. (Foto: Sabrina Schmidt / Stadt Günzburg)
 

Neu-Ulmer Catering-Spezialist Settele übernimmt Forumsgastronomie


Günzburg. Der Wechsel ist geglückt und seit heute auch offiziell besiegelt: Die Neu-Ulmer Catering-Firma Settele wird zum 23. Februar neuer Pächter im Forum am Hofgarten. Einen entsprechenden Pachtvertrag haben der Geschäftsführer der Settele Event & Catering Company, Thomas Eder, und Oberbürgermeister Gerhard Jauernig bereits unterzeichnet. Der Catering-Spezialist übernimmt die Forumsgastronomie im Erdgeschoss sowie das Catering für alle Veranstaltungen in der Kultur- und Tagungseinrichtung.

Wie berichtet, haben der bisherige Pächter Eberhard Riedmüller und die Stadt Günzburg die bestehenden Pachtverträge in beiderseitigem Einvernehmen beendet. Mit der Firma Settele konnte nun schnell ein aussichtsreicher Nachfolger für die Günzburger Kultureinrichtung gefunden werden. „Wir sind glücklich, dass wir einen erfahrenen Caterer für unser Forum gewinnen konnten“, sagt Kulturamtsleiter Peter Bannwarth.

Die Settele Event & Catering Company bietet seit 20 Jahren Events, Catering und Partyservice in Neu-Ulm und Umgebung an und beliefert seit einigen Jahren auch weiter entfernte Örtlichkeiten. Inhaber ist der erfahrene Hotelier und Gastronom Thomas Eder. Eder wird die Geschicke in Günzburg gemeinsam mit Betriebsleiter Benjamin Holzinger leiten.

Gemeinsam wollen sie die bestehende Forumsgastronomie weiterentwickeln und maßgeschneiderte Catering-Konzepte anbieten. Unter dem Namen „EssLounge“ können Gäste künftig Qualitätsprodukte aus regionalem, natürlichem und nachhaltigem Anbau sowie saisonale Spezialitäten erwarten. Zudem wird die Speisekarte die Geschichte Günzburgs aufgreifen und österreichische Köstlichkeiten beinhalten. Das heißt, dass neben Steaks und Flammkuchen künftig „Habsburger“ und Kalbstafelspitz angeboten werden. Besonderheiten wie Söglinger Angusrind, Allgäuer Weiderind und Grillhendel aus der Region runden das Angebot ab.

„Wir wollen Familien, Geschäftskunden und Arbeitnehmern, die ihre Mittagszeit in Günzburg verbringen, die Möglichkeit geben, schon vormittags bei uns einzukehren.“ Das Restaurant wird deshalb wochentags ab 11 Uhr geöffnet sein und einen Mittagstisch anbieten. Am Wochenende wird sich die „EssLounge“ dann in eine Szenebar verwandeln.

In den Sommermonaten wollen die Pächter im Biergarten mit Rattanmöbeln und Holztischgarnituren für Urlaubsatmosphäre sorgen. Außerdem sollen saisonale Themenabende und Sonderveranstaltungen wie BBQs, Mehlspeisenbuffets, ein Sonntagsbrunch oder ein Silvesterball zusätzliche Besucher nach Günzburg locken.

Die bisherige Optik des Restaurants wollen die neuen Pächter übernehmen. „Wir werden einen kleinen Umbau vornehmen, aber ansonsten nicht viel verändern“, berichtet Thomas Eder. Die bisherige Aufteilung in Lounge- und Sitzecken habe sich bewährt. Nach dem Umbau sollen den Besuchern 40 Sitz- sowie 40 Lounge-Plätze zur Verfügung stehen.

Für das Catering plant die Event-Company aus Neu-Ulm eine flexible Betreuung mit moderner schwäbischer Küche und einem umfangreichen Getränkeangebot. Das Settele-Team habe sich auf innovative Gesamtkonzepte spezialisiert, die kulinarische Highlights mit einem hohen Service-Anspruch verbinden, erklärt Thomas Eder. „Bei Settele werden persönlicher Kontakt und kurze Entscheidungswege großgeschrieben. Durch ein eigenes Team vor Ort können wir rasch und unkompliziert auf die Anforderungen unserer Gäste reagieren“, so Eder. „Wir sehen es als Wertschätzung für unser Forum, dass ein eigenes Team nach Günzburg kommt“, betont Peter Bannwarth.

Thomas Eder, der zuvor als Resident Manager eines Wiener Fünf-Sterne-Hotels und als Geschäftsführer der Reinisch Hotels am Internationalen Flughafen Wien gearbeitet hat, freut sich auf seine neue Aufgabe in Günzburg: „Wir glauben an den Standort und die Möglichkeiten in Günzburg. Hier liegen moderne Kultur- und Tagungseinrichtung, Hotelerie, Natur und eine sehr gute Autobahnanbindung nah beieinander. Durch unseren großen Bekanntheitsgrad sehen wir das Potential, neue Firmen und Gäste nach Günzburg zu bringen und das Forum in der Region als Kulturzentrum zu positionieren. Unser langjähriges Engagement und unser Know-how im Event-Bereich sind die Basis dafür.“

Auch Peter Bannwarth freut sich auf den neuen Pächter: „Jetzt, da die Verträge unterschrieben sind, wird alles ganz schnell gehen. Schon kommende Woche beginnt der Umbau der Räumlichkeiten.“ Das Catering im Forum übernehmen die Neu-Ulmer Gastro-Experten dann zum 23. Februar. Das Restaurant „EssLounge“ wird am 2. März eröffnet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.