Krippenschauen und -bestaunen im Schwäbischen Krippenparadies

 

Die Familien- und Kinderregion Landkreis Günzburg lädt zu vielfältigen Vorweihnachts- und Winterhöhepunkten ein – vom Krippenschauen bis hin zu bezaubernden Schloss-Weihnachten



Wenn sich herbstliche Nebelschwaden von der Donau und seinen Nebenflüssen aus über den Landkreis Günzburg legen und der Raureif ihn wie leicht eingezuckert erscheinen lässt, wenn die ersten Schneeflocken fallen und der Duft nach Tannen-zweigen intensiver wird, dann macht die Familien- und Kinderregion Landkreis Günzburg ihrem Beinamen „Schwäbisches Krippenparadies“ regelmäßig alle Ehre.

Den Großteil des Jahres über ist der Tourismusmagnet Nummer 1 in der Familien- und Kinderregion in Bayerisch-Schwaben LEGOLAND Deutschland. Ganzjährig aber begeistern auch die kleineren Highlights und Geheimtipps der Region Groß und Klein – idyllische Flussradwege entlang der Donau und ihrer Zuflüsse, unzählige Seen, barocke Prachtbauten und vielfältige Feste. Um die Weihnachtszeit aber stehen die zahlreichen Krippen in der Region im Mittelpunkt, laden ein, bestaunt zu werden und zaubern ein Strahlen in die Augen kleiner und großer Betrachter.

Privathäuser laden zum Krippenschauen ein

In vielen Privathäusern der ganzen Region werden dann in liebevoller Kleinstarbeit Krippen aufgestellt. Manche sind groß mit geschnitzten Figuren, wolligen Schafen und prächtig gekleideten Weisen aus dem Morgenland. Andere sind winzig klein, aus Papier, Ton oder Wachs. Dabei ist jede Krippe auf ihre Weise besonders und einzigartig. Im Landkreis gibt es etliche solcher Privatkrippen zu bestaunen. Einige sind seit Generationen in Privatbesitz und werden jährlich erweitert, umgebaut oder neu arrangiert.

Vielfältige Krippenausstellungen und Weihnachtsmärkte – von der lebendigen Krippe bis hin zur Schlossweihnacht

Neben den Privat- können auch zahlreiche Kirchenkrippen in den vielfach prächtigen Bauten des Schwäbischen Barockwinkels besichtigt werden. Außerdem laden einige Krippenfreunde bzw. -vereine zu unterschiedlichsten Krippenausstellungen ein. In diesem Jahr finden solche „Krippenschauen“ zum Beispiel im Klostermuseum Ursberg (1.12. bis 2.1.2015), bei der Holzschnitzerei Haiß in Ziemetshausen (12. bis 14.12.), im Mittelschwäbischen Heimatmuseum in Krumbach (13.12. bis 1.2.2015), in der Günzburger Hofkirche (15.12. bis 1.2.2015), im Kloster Wettenhausen (22.12. bis 4.2.2015), im Heilbad Krumbad (25.12. bis 25.1.2015), bei den Krippenfreunden Jettingen (28.12. bis 1.2.2015), im Kloster Roggenburg (2.1. bis 2.2.2015), in Aletshausen entlang des Krippenweges (3. und 4.1.2015) sowie entlang des Edelstetter Krippenweges (4.1. bis 25.1.2015) statt.

Kostenfreie Broschüre ab sofort erhältlich

Um Familien und Krippenbegeisterten von nah und fern einen guten Überblick über die Vielzahl an Krippen und Ausstellungen, aber auch Weihnachtsmärkten und unterschiedlichsten adventlichen Veranstaltungen zu geben, hat die Regionalmarketing Günzburg GbR – Wirtschaft und Tourismus die Broschüre „Krippenparadies – Weihnachts- und Winterhöhepunkte im Schwäbischen Krippenparadies“ herausgegeben. Diese ist kostenlos erhältlich bei der Regionalmarketing Günzburg GbR – Wirtschaft und Tourismus, An der Kapuzinermauer 1, 89312 Günzburg, Tel. 08221/95-140, service@landkreis-guenzburg.de, www.familien-und-kinderregion.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.