Kinderschutzbund profitiert von der Silberscheibensammlung

Den symbolischen Scheck überreichte Landrat Hubert Hafner im Beisein von Werkleiter Karl Schmid an den Vorsitzenden des Kinderschutzbundes Kreisverband Günzburg e. V., Matthias Kiermasz, der diesen sichtlich erfreut entgegen nahm.
Seit vielen Jahren sammelt der Landkreis Günzburg – Kreisabfallwirtschaftsbetrieb – mit dem „Blueboxx-Sammelsystem“ der Krall Kunststoff-Recycling GmbH im fränkischen Elsenfeld ausrangierte Datenträger. Im Jahr 2013 waren es fast 50.000 Stück. An allen Wertstoffhöfen im Landkreis sowie im Landratsamt sind die Sammelkartons für CD’s und DVD’s aufgestellt.
Der Geschäftsführer Markus Krall engagiert sich neben dem hochwertigen Recyclingverfahren auch sozial. Und so kam dieses Mal der Kinderschutzbund Günzburg in den Genuss einer Spende in Höhe von 1.750 €.

Sie dienen als Datenträger, werden als Werbebeilagen angeheftet oder selber gebrannt. Riesige Mengen an CDs oder DVDs entstehen so jährlich. Das Umweltbundesamt schätzt die Menge weltweit auf 40 Milliarden Stück, Tendenz steigend. Die Silberscheiben bestehen zu 99 % aus hochwertigem Polycarbonat (abgekürzt: PC) und bringen damit sehr gute Voraussetzungen für eine hochwertige stoffliche Verwertung mit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.