Günzburger Vereine stellen sich vor: Zum dritten Mal „Forum der Vereine“ am Marktsonntag

Die Vereinslandschaft in Günzburg kann sich sehen lassen: Über 200 Vereine und Interessengruppen gibt es in der großen Kreisstadt. Nun stellen wieder zahlreiche Vereine sich und ihre Arbeit vor. Beim dritten „Forum der Vereine“ am 22. November präsentieren sich fast 40 Vereine aus den Bereichen Sport, Kultur und Soziales mit Informationsständen und zahlreichen Aktivitäten. Zwischen 14 und 17 Uhr können Besucherinnen und Besucher mit Mitgliedern und Vorständen ins Gespräch kommen und sich über die Arbeit der Vereine informieren. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

„Die Vereine sind wichtiger Bestandteil unserer Stadtgemeinschaft. Sie machen Günzburg so liebens- und lebenswert“, so Oberbürgermeister Gerhard Jauernig. Er freut sich, dass nahezu alle Sparten der Günzburger Vereinslandschaft abgedeckt werden. Zu den Teilnehmern gehören unter anderem das Partnerschaftskomitee Günzburg-Lannion und das Partnerschaftskomitee Günzburg-Sternberk, der Ortsverein der Imker, die Günzburger Krippenfreunde, der VDK Sozialverband, der gemeinnützige Verein „Terre des hommes“, der Deutsche Alpenverein mit seiner Sektion Günzburg, der Kunstverein OFF-ART und die Kaiserlich Königlich privilegierte Schützengesellschaft. „Es ist sicherlich für jeden etwas dabei“, so der Rathauschef.

In den Foyers sowie in den verschiedenen Konferenzräumen erwartet die Besucherinnen und Besucher eine Vielzahl von Ständen, an denen sie sich informieren und beraten lassen können. „Im Fokus der Veranstaltung stehen die Mitglieder. Sie sind es, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement die Vereinslandschaft in Günzburg prägen“, so der OB. Das „Forum der Vereine“ wolle die Vielfalt der Vereine sichtbar machen und die Möglichkeit zum persönlichen Austausch bieten, so der Organisator der Veranstaltung, Kulturamtsleiter Peter Bannwarth. Deshalb empfehle sich das Angebot auch für Neubürger, so der Kulturchef.

Die Veranstaltung wird um 14 Uhr von Oberbürgermeister Gerhard Jauernig eröffnet und findet nahezu zeitgleich mit dem Marktsonntag statt, der seine Pforten bereits um 13 Uhr öffnet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.