Günzburger Vereine stellen der Stadt Günzburg einen Maibaum

Mit den Scheren und der bloßen Muskelkraft unter der Anweisung von Roland Briegel stellten viele Helfer der Stadt Günzburg den Maibaum
Seit vielen Jahren, so wie auch heuer, am letzten Sonntag vor dem 1. Mai, stellten die Vereine der Stadt Günzburg einen Maibaum auf. Organisiert wird das Fest vom Trachtenverein Günzburg, dem Brauchtumsverein, der Kaiserlich-Königlich-privilegierte Schützengesellschaft, so wie dem Obst-und Gartenbauverein und dem Verein zur Erhaltung alter Feuerwehrfahrzeuge.

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Gerhard Jauernig wurde der knapp 30 Meter festlich geschmückte Baum wie immer auf traditionelle Weise mit Scheren und bloßer Muskelkraft der einzelnen Helfer auf dem Lannionplatz vor der Jahnhalle aufgestellt.

Musikalisch begleitete wie immer der Freie Fanfarenzug diese Aktion.

Anschließend bekam der Baum seine schön bemalten Maibaumvereinsschilder.

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten die mitwirkenden Vereine mit vielen leckeren Kuchen , die Sitzgelegenheiten mussten wegen dem schlechten Wetter ins Forum am Hofgarten verlegt werden.

Trotz allem kamen viele Besucher aus nah und fern zu diesem tollen Maibaumfest das von der Neuen Stadtkapelle Günzburg umrahmt wurde. Eine Delegation aus Lannion, die einen einwöchigen Aufenthalt in Günzburg verbracht hatte, besuchte ebenfalls anwesend.

Vielen herzlichen Dank an alle Helfer und Mitorganisatoren für die vielen Vorbereitungen, für die große Mithilfe am Fest. Es war wieder ein schönes Maibaumfest für alle, wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 21.06.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.