Günzburger Rentner feiern in geselliger Runde - Seniorennachmittag am Volksfest wieder gut besucht

Rund 1500 Seniorinnen und Senioren und rund 120 Menschen mit Handicap ließen sich beim gestrigen Seniorennachmittag und Behindertentreff das Hendl und die frische Maß Bier schmecken. (Bild: Daniela Eberle)
Für manche ist das Volksfest auch nach vielen Jahrzehnten noch reizvoll: Rund 1500 Seniorinnen und Senioren und rund 120 Menschen mit Handicap ließen sich beim gestrigen Seniorennachmittag und Behindertentreff das Hendl und die frische Maß Bier schmecken.

Für sie ist es mittlerweile eine liebgewonnene Tradition, dass die Stadt Günzburg die verschiedenen Seniorenclubs sowie die Bewohner der beiden örtlichen Altenheime – der Heiliggeist-Spitalstiftung und des Wahl-Linderschen Altenheimes – zu geselligen Stunden ins Festzelt auf dem Volksfestplatz an der Donau lädt. Für das halbe Hähnchen und die Maß Bier zahlten die Senioren Sonderpreise; die Bewohner und Beschäftigten der Albertus-Magnus-Wohnstätten und –Werkstätten in Günzburg sowie Gäste vom BKH und der Behinderteneinrichtung in Ursberg erhielten das Volksfest-Gedeck zum Nulltarif.

Der gemeinsamen Brotzeit im Festzelt war ein Rundgang über das Festgelände vorausgegangen. Die musikalische Unterhaltung im Festzelt bestritt der Musikverein Reisensburg, der bereits beim Bieranstich am vergangenen Freitag für beste Stimmung gesorgt hatte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.