Frühjahrsputz im Nützlingshotel

Der Kreislehrgarten Krumbach zeigt eine umfangreiche Sammlung von Insekten- und Vogelnistmöglichkeiten.
Nützlingshotels sind „in“, ganz gleich ob in Großformat oder in kleinen Einheiten. Variationen gibt es viele und auch fertige Insektenhotels kann man kaufen.

Für den Neuling unter den „Insektenhoteliers“ stellen sich aber bereits im ersten Jahr Fragen wie z.B.: Wann bzw. wie muss ich die Nützlingsunterkunft reinigen oder „renovieren“, damit es weiter interessant für die Nützlinge ist?

Insektenhotels sind ausgesprochen pflegeleicht und müssen nicht gereinigt werden, denn die Insekten regeln das Aufräumen und Säubern in der Regel selbst.

Trotzdem sollte man, um z. B. Milbenbefall vorzubeugen, die Niströhren alle 4-5 Jahre auswechseln. Ebenso wie die Einstreu im Florfliegen- bzw. Hummelkasten gelegentlich ausgetauscht werden muss. Das sollte im Frühjahr erfolgen, wenn alle Nützlinge geschlüpft sind. Das gleiche gilt für stark verwitterte, nicht belegte Nisthilfen. Markhaltige Stängel kann man ebenfalls im Frühjahr auswechseln, da einige Bienen- und Grabwespenarten ihre Bruthöhlen nur selbst in markhaltige Pflanzenstiele graben möchten. Hier kann man bei den anfallenden Schnittarbeiten geeignete Zweige bei Seite legen, um sie später einzubauen.

Ansonsten werden sich dort wieder Insektenarten ansiedeln, die ihre Nester nicht selbst graben. Geöffnete Löcher bedeuten, dass die Brut geschlüpft und ausgeflogen ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.