Freisportanlagen am Dossenberger Gymnasium werden saniert

Kaum ist die Schule vorbei fangen die Arbeiten zur Generalsanierung der Freisportanlagen am Dossenberger Gymnasium an. Landrat Hubert Hafner freut sich zusammen mit Josef Stocker, Teamleiter für Gartenkultur und Landespflege, über den pünktlichen Baubeginn. Die Sportanlagen werden auf den neuesten Stand gebracht. So erhalten die beiden Allwetterplätze, die Laufbahn und die Weitsprunganlage neue Kunststoffbeläge. Die alten waren spröde und rissig geworden. Die Ballfangzäune werden erneuert und ergänzt und an die heutigen Sicherheitsanforderungen angepasst. „Die Kugelstoßanlage entsprach schon lange keiner Norm mehr“ so Josef Stocker. Sie wird komplett neu angelegt. Schließlich wird das Rasenspielfeld verbessert und egalisiert. „Nach Abschluss der Arbeiten steht dem Gymnasium und der Realschule wieder eine perfekte Sportanlage zur Verfügung“, fasst Landrat Hubert Hafner zusammen. Leider kann die Anlage bis zum Abschuss der Arbeiten Mitte Oktober weder von den Schulen noch von Freizeitsportlern genutzt werden, sie ist geschlossen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.