Eine Institution geht in Rente

v.l.n.r. Landrat Hubert Hafner, Anton Lieb, Fachbereichsleiter „Kfz-Zulassung“ Ralf Wetzel und Personalratsvorsitzender Jürgen Fink
Nach über 48 Jahren im öffentlichen Dienst wird der Leiter der Dienststelle des Landratsamtes in Krumbach, Anton Lieb in wenigen Tagen zum Ruheständler. Als Ansprechpartner und Bürgerhilfestelle war „dr Lieb Tone“ gleichsam eine Institution für die Bürgerinnen und Bürger im südlichen Landkreis Günzburg und repräsentierte dort die Kreisverwaltung. Ab Januar werden ihn wohl viele Besucher der Zulassungsstelle im Kreishaus vermissen.

Begonnen hatte der Balzhausener seinen beruflichen Werdegang noch beim Altlandkreis Krumbach, um nacheinander unter drei Landräten zu dienen, nämlich unter Karl Graf, Dr. Georg Simnacher und Hubert Hafner. Die Leitung der Dienststelle Krumbach wurde Anton Lieb im Jahre 1983 übertragen, zu einer Zeit, als diese noch in der Landwirtschaftsschule räumlich untergebracht war. Landrat Hafner dankte jetzt dem Rentner in spe bei der offiziellen Verabschiedung im Namen des Landkreises für das langjährige bürgernahe Engagement in der Dienststelle und wünschte ihm alles Gute für den kommenden Lebensabschnitt. Mit Anton Lieb scheidet der letzte von der Kreisreform persönlich betroffene Beschäftigte des Landratsamtes aus dem aktiven Dienst.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.