Auftakt in Günzburg: Co2-Sparen beim Stadtradeln Mitmach-Aktion startet am 1. Juli – Anmeldung jederzeit möglich

Günzburg beteiligt sich vom 1. bis 21. Juli an der bundesweiten Aktion Stadtradeln. Alle, die in Günzburg wohnen, arbeiten oder sich in einem Verein engagieren, und Lust haben, für das Klima in die Pedale zu treten, können sich anmelden. Es gibt ein „offenes Team“ für alle Günzburger Radler. Firmen, Vereine und Gruppen können auch ein eigenes Team gründen.

Eine Anmeldung ist während des gesamten Aktionszeitraums möglich unter https://www.stadtradeln.de/guenzburg2016.html. Es sind auch alle Radler willkommen, die keinen eigenen Internetzugang haben. Roman Holl, der Klimaschutzmanager der Stadt Günzburg, wird die Kilometereintragung für diese Radler übernehmen.

Wer in diesem Zeitraum privat und beruflich viele Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegt, leistet einen Beitrag zum Klimaschutz und setzt ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune. Jeder Rad-Kilometer, der während des dreiwöchigen Aktionszeitraums mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, zählt. Wo die Kilometer zurückgelegt werden, ist nicht relevant.

Auftakt am Freitag, 1. Juli, um 16 Uhr

Zum Start der Aktion sind alle Günzburgerinnen und Günzburger eingeladen, an der Auftakt-Radtour mit Herrn Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, die unter dem Motto „Günzburger radeln mal als Touristen“ steht, teilzunehmen. Auf einem Rundkurs von etwa 25 Kilometern Länge werden alle touristischen Radrouten befahren, die durch Günzburg führen. Die Tour beginnt um 16 Uhr am Schloßplatz, in der Bertelemühle wird es eine kleine Radlerbrotzeit mit Getränken geben.

Ansprechpartner für Fragen zum STADTRADELN bei der Stadt Günzburg ist Roman Holl, Telefon 08221/930-1881. Hintergrundinformationen zur Kampagne und Anmeldemöglichkeiten gibt es unter www.stadtradeln.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.