Alle Badeseen im Landkreis haben beste Badewasserqualität

Im Landkreis Günzburg liegen sieben Badeseen, die als EU-Badeseen gemeldet sind und deshalb vom Gesundheitsamt nach EU-weiten Regeln untersucht werden müssen. Dies beinhaltet eine Wasserprobe vor Saisonbeginn und von 15. Mai bis 15 September jeweils eine Beprobung im Abstand von maximal 4 Wochen. Die Beprobungswerte vor Beginn der Badesaison 2015 waren an allen Seen bakteriologisch einwandfrei, ebenso die erhobenen Werte Ende Mai 2015. Insofern steht aus Sicht des Gesundheitsamts an allen Seen einem herrlichen Badevergnügen bei sonnigem Wetter nichts entgegen. Als EU-Badessen werden solche Seen angesehen, die nicht künstlich vom Grundwasserleiter getrennt wurden und regelmäßig von einer großen Anzahl an Badenden besucht werden. Im Landkreis Günzburg sind als EU-Badesee gemeldet: Erdbeersee, Heiligmannsee, Lutzenberger See, Mooswaldsee, Oberrieder Weiher, Silbersee und die Wakeboardanlage nahe Thannhausen.

Im Jahr 2014 wurden mit einer Ausnahme, einer einzigen als gut befundenen Proben, bei allen Seen ausgezeichnete Werte für ihre Wasserqualität erhoben. Sollten bedenkliche Werte aus dem Untersuchungslabor an das Gesundheitsamt gemeldet werden, wird das Amt unverzüglich über Presse, Hinweisschilder an den Seen und im Internet auf eine Gefahr beim Baden aufmerksam machen. Die Wasserqualität kann jederzeit im Internet eingesehen werden unter
http://www.landkreis-guenzburg.de/sicherheit-gesundheit-verbraucherschutz/gesundheitswesen/eu-badegewaesser-im-landkreis-guenzburg.html
und
http://www.lgl.bayern.de/gesundheit/hygiene/wasser/badeseen/karte_eubadestellen_bayern.htm.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.