6. Bluegrass Festival

4 Star Grass (Foto: Paul Velthaus)
 
Grass Root Ties

Die Country & Western Friends Kötz 1982 e.V. präsentieren im Kulturgewächshaus Birkenried von Freitag, den 05. September bis Sonntag, den 07. September 2014 ihr 6. Bluegrass Festival.

Schon zum 6. Mal steigt Anfang September das Bluegrass Festival Birkenried. Dieses Mal mit sechs Bands, dem Bluegrass Café, der „open stage“ im Biergarten, zu der man sich für Samstag Nachmittag über info@cwfk-koetz.de anmelden kann sowie interessanten Ständen zum Thema Country und Bluegrass.

Am Freitag, den 05. September beginnt das Festival um 19.30 Uhr mit "Nashville Blue" aus Stuttgart. Voller Energie und Feuer präsentiert das Trio um den Banjo-Virtuosen Jürgen Biller den traditionellen Stil des Bluegrass, dabei kann Gitarrist Christoph Reif zeigen, wie man eine heiße Gitarre und engagierten Gesang zusammenbringt. "4 Star Grass" warten sodann mit lauter „Alten Hasen“ der einheimischen Bluegrass-Szene auf. Sie sind die Nachfolgeband von "Night Run", die bereits 2010 mit großem Erfolg beim Bluegrass Festival gastiert haben. Wolfgang Striebinger (Mandoline, Gesang), Joel B. Espesset (Kontrabass), Arne Maier (Gitarre, Gesang) und Sönke Maier (Banjo, Gesang), das ist wieder eine kompakte Ladung zeitgenössischer acoustic music.

Am Samstag, dem 06. September startet 15 Uhr die "open stage" und ab 18 Uhr stehen "Grass Root Ties" (USA/GB/D) mit Paul Stowe, Trevor Morriss, George Baehr, Thilo Hain und Thomas Kärner auf der Bühne. Das ist klassische Bluegrass-Besetzung mit Gitarre, Mandoline, Fiddle, Banjo und Kontrabass. Sie stehen für Swing, Blues und Irish Folk in ihrem Bluegrass. Die "Sacred Sounds Of Grass" aus Hessen setzen den Bluegrass-Gospel in den Vordergrund. Hier hört man saubere Harmonien beim Gesang und vorzüglich beherrschte Instrumente. Heiko Ahrend (Gitarre, Gesang), Thilo Hain (Banjo, Gesang), Sam Hain (Mandoline, Gesang) und Alfred Bonk (Kontrabass, Gesang) sind ein langjährig bewährtes Team, das den Spirit der Szene hochleben lässt. Das Trio "Mala & FyrMoon" aus der Schweiz wurde aufgrund seines überzeugenden Auftritts beim letztjährigen Munich Bluegrass Festival erstmals nach Birkenried eingeladen. Mala alias Cornelia Gassmann ist eine talentierte Sängerin und Fiddlerin aus Luzern, Stefan Behler und Vincent Zurkinden ergänzen die Formation, die ihren eigenen „Acoustic Americana FyrMoon Style“ präsentiert.

Am Sonntag, den 07. September um 10.30 Uhr sind die Gäste zum traditionellen Bluegrass-Gottesdienst vor der Birkenried-Kapelle mit "Sacred Sounds Of Grass" eingeladen. Die Gruppe wird anschließend auch den Frühschoppen im Birkenrieder Biergarten in Schwung bringen. Dann gastiert von 14 bis 17 Uhr das Duo Horse Mountain aus Kusterdingen mit einer Zeitreise in die Bluegrass-Country-Folk- und Old Time Music auf der Musikbühne. (Friedrich Hog)

Kühle Getränke, heißer Kaffee und lecker Gegrilltes vom Kulturgewächshauswerden die Gäste über die langen konzertstrecken am Leben erhalten.

Info-Hotlines: Tel. / Fax (CWF): 0 82 21 / 3 46 71, Website: www.cwf-koetz.de, www.birkenried.de,
e-mail: info@cwf-koetz.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.