16. Bundesjugendlager der THW-Jugend findet in Neumünster statt

Der Bundesvorstand der THW-Jugend e.V. vor den Holstenhallen (Foto: THW-Jugend e.V.)
 
Bundeswettkampf 2014 (Foto: THW-Jugend e.V.)
Einstimmig hat sich der Bundesvorstand der THW-Jugend e.V. dafür ausgesprochen, das 16. Bundesjugendlager in Neumünster auszurichten. Vom 3. bis 10. August 2016 werden THW-Jugendgruppen aus ganz Deutschland ihre Zelte auf dem Gelände der Holstenhallen in Neumünster aufschlagen. Mehrere tausend Jugendliche werden eine Woche lang Spiel, Spaß und Teamgeist erleben.

Alle zwei Jahre organisiert die THW-Jugend e.V., der Jugendverband des Technischen Hilfswerks (THW), ein Bundesjugendlager, zu dem die Jugendgruppen aller 668 THW-Ortsverbände eingeladen sind. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 4.500 Teilnehmer zum 15. Bundesjugendlager nach Mönchengladbach.

Auf der Sitzung in Plön Koppelsberg am vergangenen Wochenende beschloss der Bundesvorstand der THW-Jugend e.V. einstimmig, das kommende Bundesjugendlager in Neumünster auszurichten. Der Entscheidung voraus gegangen war ein Ortstermin auf dem Gelände der Holstenhallen in Neumünster, an dem neben Ingo Henke (Bundesjugendleiter der THW-Jugend) und den Mitgliedern des Bundesjugendvorstandes auch Albrecht Broemme (Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk), Dierk Hansen (THW-Landesbeauftragten des
Landesverbandes Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein) sowie Stefan Tahn (Geschäftsführer THW-Geschäftsstelle Neumünster) teilnahmen.

„Große Freiflächen für Zelte, feste Gebäude mit Räumen, die über modernste Ausstattungen verfügen, und eine sehr gute verkehrstechnische Anbindung machen das Gelände der Holstenhallen zu einem Veranstaltungsort, der kaum Wünsche offen lässt“, erklärt Ingo Henke, Bundesjugendleiter der THW-Jugend e.V. „Ich bin begeistert von einem solch tollen Standort im Herzen Schleswig-Holsteins, direkt zwischen Nord- und Ostsee. Die Stadt Neumünster bietet als zentraler Ort im nördlichsten Bundesland den idealen Ausgangspunkt für alle Aktivitäten und Aktionen während des Bundesjugendlagers und mit den Holstenhallen die perfekte Infrastruktur.

Meine Begeisterung hat sich schon so weit übertragen, dass auch meine Frau unbedingt mit zum Bundesjugendlager 2016 kommen möchte.“ Veranstaltungshöhepunkt im Rahmen des 16. Bundesjugendlagers wird sicherlich wieder der Bundeswettkampf der THW-Jugend sein. Dabei treten die Gewinner der Landeswettkämpfe gegeneinander an und ermitteln die beste THW-Jugendgruppe Deutschlands. Der THW-Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein wird von der THW-Jugendgruppe aus Norderstedt vertreten, die vor vier Wochen den Landeswettkampf gewann.

„Bei den Bundesjugendlagern erleben und gestalten die Jugendgruppen immer ein spannendes Programm“, sagt THW-Präsident Albrecht Broemme. „Es ist auch eine gute Gelegenheit, einander kennen zu lernen und Kontakte zu knüpfen. Viele unserer heutigen Führungskräfte haben ihre Wurzeln in der THW-Jugend und
kennen sich aus dieser Zeit, was viele Vorteile bei Einsätzen brachte.“

Mit der Entscheidung, das Bundesjugendlager der THW-Jugend in Neumünster auszurichten, findet nach 1998 (Pinneberg) und 2006 (Wismar) zum dritten Mal ein Bundesjugendlager im THW-Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein statt.

„Die Organisation ist natürlich eine große Herausforderung für die Haupt- und Ehrenamtlichen des Landesverbandes“, sagt Dierk Hansen, THW-Landesbeauftragter des Landesverbandes Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein. „Aber es ist auch eine große Ehre, DAS THW-Ereignis im
Norden ausrichten zu dürfen und wir freuen uns, 2016 zum dritten Mal Gastgeber zu sein und THW-

Jugendgruppen aus ganz Deutschland im nördlichsten Landesverband willkommen zu heißen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.