10. großer Flohmarkt von Kind zu Kind

Günzburg: Jahnhalle Günzburg | Am Samstag den 14. März öffnet die Jahnhalle in Günzburg nun zum 10. Mal ihre Pforten für den vermutlich größten Flohmarkt für und von Kindern in der Region. Wenn um 13 Uhr der Startschuss fällt, hat sich die Halle in eine riesige Verkaufsfläche verwandelt, in der Kinderkleidung nach Größen sortiert angeboten wird. Bis zu 200 Verkäuferinnen haben die Chance, ihre etikettierte Ware abzugeben und verkaufen zu lassen. Um 15.30 Uhr, also nach zweieinhalb Stunden, ist der Spaß vorüber und bis zu 30 ehrenamtliche Helferinnen sortieren die Waren zurück in die Körbe der Besitzerinnen, die hoffentlich nur wenig mit nach Hause zurück nehmen müssen und ihren Umsatz in barer Münze ausgezahlt bekommen. Insgesamt umfasst das Helferteam, ohne das so ein Projekt gar nicht durchführbar wäre, über 50 Frauen und Mädchen die Kleidung annehmen, einsortieren, zusammen legen, kassieren, zurücksortieren und einige wenige, aber umso wichtigere Helfer, die Tische schleppen und aufbauen. Nicht zu vergessen die vielen Kuchenbäckerinnen.
Bis zum Abend haben circa 1000 Kleidungsstücke ihren Besitzer gewechselt und 200 Einkäuferinnen ihre Beute nach Hause getragen.
Damit die zahlreichen Mamas in Ruhe einkaufen können, dürfen Kinder zum symbolischen Betrag von 2 Euro Spielsachen, Fahrzeuge, Bücher, Cd’s und alles was das Kinderherz begehrt am Rande der Halle zum Verkauf anbieten. Hier werden kleine und große Geschäfte getätigt, gefeilscht und gehandelt. Manchmal auch schon Probe gespielt. Gerne können auch Kinderwagen, Autositz und Fahrrad, Babybett und andere Ausrüstungen angeboten werden.
Da Babykleidung und Schwangerschaftsmode meist im Wechsel gebraucht werden, gibt es Umstandsmode an beiden Markttagen. Für die werdenden Mamas ist eine extra Umkleide vorhanden, in welcher auch die entsprechende Mode direkt angeboten wird. Wenn Sie Umstandsmode anbieten, gibt es separate Nummern, damit diese gleich der richtigen Kategorie zugeordnet werden können.
Wen der kleine Hunger überfällt, kann sich in der Cafeteria mit Kaffee und hausgebackenen Kuchen in reicher Auswahl verwöhnen lassen.
Mit diesem und auch dem Markt von Frau zu Frau, der am Sonntag den 15.3. von 13 bis 16 Uhr stattfindet, möchte der Verein zum Erhalt der Günzburger Jahnhalle einen kleinen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen leisten und möglichst vielen Eltern die Möglichkeit bieten, gut erhaltene Kleidung einer sinnvollen Weiternutzung zuzuführen, ohne selbst den Verkauf übernehmen zu müssen. Die Verkäuferinnen erhalten 80 % ihres Umsatzes ausbezahlt, mit dem Rest und dem Erlös der Cafeteria unterstützt das Helferteam die weitere Sanierung der Halle, um diese auch für die Zukunft für Bürgeraktivitäten aller Art zu erhalten.
Wer kurz entschlossen noch verkaufen möchte, sollte sich unter www.vonkindzukind.com eine der Restnummern organisieren, denn ohne vorherige Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen kein Verkauf möglich. Auch neue Helferinnen können gerne auf diesem Weg Kontakt aufnehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.