Mitgliederversammlung der THW-Jugend Günzburg setzt Zeichen für die Zukunft

Die neugewählten Jugendsprecher Sandro Keis und Melanie Klement gehören nun zur Ortsjugendleitung. (v.l. Thomas Brenner stellv. Ortsjugendleiter, Sandro Keis, Herbert Stricker Ausbilder, Melanie Klement, Thomas Sigmund Ortsjugendleiter)
Im Rahmen der Mitgliederversammlung der THW-Jugend Günzburg wurden zwei neue Jugendsprecher gewählt und eine neue Vereinssatzung verabschiedet. Der Jugendverein kann mittlerweile auf 30-Jahre Nachwuchsarbeit für den Katastrophenschutz zurückblicken.

Rechtzeitig zum 30ten-Geburtstag der Günzburger Nachwuchsorganisation wurde eine neue Satzung auf den Weg gebracht. Zweck der THW-Jugend Günzburg ist die Förderung der Jugendhilfe. Der Verein will seine Mitglieder an die Aufgaben des Technischen Hilfswerks heranführen, um ihnen das erforderliche Verständnis für die technisch-humanitäre Hilfe zu vermitteln. Im Rahmen der staatsbürgerlichen Bildung, sollen Kenntnisse über Gesellschaft und Staat vermitteln werden, sowie zur Mitwirkung an der Gestaltung einer freiheitlichen und demokratischen Lebens- und Staatsordnung anregen. Das soziale Engagement junger Menschen soll gefördert werden.
Wanderungen und Fahrten, Sport und Spiel, Jugendlager, Basteln und Werken sowie die Zusammenarbeit mit anderen Jugendverbänden, dienen zusätzlich das Gemeinschaftsleben unter den Jugendlichen zu pflegen und zu fördern.

Mit diesen Rahmenbedingungen wurde auch die jährliche Mitgliederversammlung durchgeführt. Traditionell wird dieses Veranstaltungen eng mit einem Elternabend verbunden, so dass hier ausführlich über das vergangenen Jahr berichtet werden kann und auch die Veranstaltungen für die die nächsten Monate beschlossen werden.

Turnusgemäß standen auch die Neuwahlen von zwei neuen Jugendsprechern an! Damit das Demokratieverständnis unter den Jugendlichen geprägt werden kann, wurde die Funktion der Jugendsprecher ins Leben gerufen. Sie ist letztlich das Bindeglied zwischen den Jugendlichen und der Ortsjugendleitung. Nachdem diese Helfer auch im Vorstand des Verbandes stimmberechtigt sind, handelt es sich um eine begehrte Schlüsselfunktion. Aus vielen interessierten Kandidaten wurden Melanie Klement (Bubesheim) und Sandro Kreis (Günzburg) als neue Vertreter und Sprecher der Mitglieder gewählt.
Die beiden Jugendlichen, die schon seit vielen Jahren in der Jugendgruppe aktiv sind, übernehmen das Amt von ihren Vorgängern, die mittlerweile in den Erwachsenenverband eingestiegen sind.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 15.03.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.