! darst - Nicht durstig

Ich möchte gerne die
" Sie wollen nichts mehr trinken "
" Sie wollen nichts mehr zum Trinken bestellen "

also darst

darrst heißt - ich will nichts zum Trinken bestellen

gründen
Wer nicht trinken will - sollte darst sagen

Ich bin darst
Ein Wort wird geboren: am 04.01.2014 von Zauberblume

http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/darst-keinen-durst-haben-ich-bin-nicht-durstig-ich-will-nichts-mehr-trinken-d2574931.html

1 Bild

Kuchen backen

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier | München | vor 3 Stunden, 29 Minuten | 4 mal gelesen

. Kuchen backen 20.01.2017(c)Zauberblume Müller, Müller, mahle mir. Die Körner für Mehl dahier. Korn für Korn, zwischen den Stein. Mahlt das Mehl ganz fein. Esel, Esel, trage den Sack. Trag ihn gerne huckepack. Schaut die Ratte dir auch zu. Geben die Mäuse keine Ruh'. Die Zutaten zusammen suchen. Backe, backe Kuchen, Zucker, Mehl, Eier, und Salz. Backpulver und Butterschmalz. Ist der Kuchen fertig...

1 Bild

Tulpe im Glas 12

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | vor 5 Stunden, 59 Minuten | 62 mal gelesen

1 Bild

Der Müller

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier | München | vor 1 Tag | 14 mal gelesen

. Ausschnitt aus dem Märchen "Im Reich der Spinne" (C) 2017 Zauberblume . Der Müller 19.01.2017(c) Zauberblume Es war im Januar, ziemlich kalt und und zu wenig Schnee um Schlitten zu fahren und zu windig kalt, um draußen zu spielen. Gerade das richtige Wetter um im Museum zum zeichnen, Urban Sketching, zu gehen: Oma Zauberblume sprach: "Kommt ihr Enkelkinder wir wollen gemeinsam ...... Marionettentheater. Zuerst...

1 Bild

Eine gelungene Kombination - Lesung in Esbeck 2

Wolfgang Nieschalk
Wolfgang Nieschalk | Nordstemmen | vor 2 Tagen | 63 mal gelesen

Meine Webseite erreichen Sie unter Auf Einladung des Altenkreises Esbeck, federführend durch Dagmar Bartels, stellte der Rössinger LDZ - Kolumnist und Autor Wolfgang Nieschalk einige ausgewählte Kurzgeschichten von Autoren vergangener Epochen vor. Neben zwei Satiren von Heinrich Spoerl - dem Autor der dreimal verfilmten Feuerzangenbowle - beleuchtete Nieschalk humorvoll mit einer kurzen Novelle des Weltschriftstellers Guy...

1 Bild

Fledermaus TURTULLA

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier | München | vor 3 Tagen | 25 mal gelesen

. 201710317-Fledermaus-TURTULLA 17.01.2017(c)Zauberblume, München Oh Fledermaus, oh Fledermaus. Lächelst wie der kleine Klaus. Turtulla ist dein lieblicher Name. Erschreckst du gern die Damen Flatterst durch das Museum hier. Vorbei an Biermann mit seinen Bier. Über den blinkenden Fährmann. Hängst an vielen Schnüren dran. Gedankenspuren Es sprach die Zauberblume danach. Es kommt immer was Gutes...

6 Bilder

Spaziergang um den Cappenberger See 15

Renate Croissier
Renate Croissier | Lünen | vor 4 Tagen | 118 mal gelesen

Das Eis auf dem See schimmert in der Sonne. Zum Betreten viel zu dünn. Aber einen Schneeball hält es schon aus.

2 Bilder

Wutz die Haushälterin das Schwein 1

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier | München | vor 4 Tagen | 10 mal gelesen

. Ausschnitt aus dem Märchen"Im Reich der Spinne" 2017 (C) Zauberblume . Wutz die Haushälterin das Schwein 15.01.2017(c)Zauberblume, München Als Haushälterin Ideal. Spricht sie nach ihrer Wahl. Lebt im Museum fein. Mit all den anderen nicht allein. Hast jedoch Borsten. Will gar nichts horten. Wühlst gerne im Schlamm. Hast keinen Hühnerkamm. Bist rosa wie ein Schwein. Deine Hax'n zart und...

3 Bilder

Urmel-aus-dem-Eis 3

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier | München | vor 4 Tagen | 23 mal gelesen

. Ausschnitt aus dem Märchen"Im Reich der Spinne" 2017 (C) Zauberblume . Augsburger Puppenkiste Museum 201710319 Urmel aus dem Eis Urmel-aus-dem-Eis 15.01.2017 (c) Zauberblume Urmel-aus-dem-Eis Dein Zunge rot, heiß. Machst gerne Spaß für die Kinder. Im Sommer und im Winter. Lernst Sprechen die Sprache. Turnst herum zum Lachen. Deine Haut zartgrün lieblich. Deine Augen spitzbübisch. Hast ein...

1 Bild

Schee is da Morg'n

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier | München | vor 5 Tagen | 10 mal gelesen

. . Schee is da Morg'n 16.01.2017(c)Zauberblume Die Zeit vergeht. I hob koa Ansgst. Wann des Engel zu mir kimmt. Mach i meine Augn zua. Leg mi hi zur ewgn Ruah. Doch heit frei i mi. Auf jeden Morg'n. Schee wird da Tog fia mi. Verbann' meine Sorg'n. Ois hot a Leb'n. Ois hot an Sinn. Draht sie wia a Karussell. Draht sie wirkli schnei. Ja, i wui des Leb'n geniess'n. Lass de Bleami bunt spriess'n. I...

1 Bild

Gedanken sind wie Musik 1

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier | München | am 15.01.2017 | 20 mal gelesen

. Gedanken sind wie Musik 15.01.2017(c)Zauberblume, München Zuerst Noten Mittlere Noten Kleine Große Noten Kleine Noten ist ein Buchstabe Mittlere Noten sind Silben Große Noten sind Worte Melodien sind wie Gedichte. Klangfolgen sind wie Geschichten. Gedankenspuren sind Worte mit Noten und Sätze mit Melodien Gedankenspuren Es sprach die Zauberblume danach. Es kommt immer was Gutes nach....

1 Bild

Er und sie - ein Vogelpaar der Liebe 1

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier | München | am 14.01.2017 | 16 mal gelesen

1 Bild

Was ist Glück? Wie kann ich es finden?

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier | München | am 14.01.2017 | 8 mal gelesen

. 14 . Was ist Glück? Wie kann ich es finden? 14.01.2017(c) Zauberblume Ein Gedicht von mir (c) 13.09.2011 Um das wahre  Glück zu finden  Musst du nicht fort, sondern in dich gehen.  Es wird niemand zu dir bringen.  Glück ist niemals mit Geld zu verstehen.  Glück zu haben ist es am Schopf zu packen.  Eine Geste die der Andere bestimmt versteht.  Es kann sein ein verschmitztes Lachen.  Doch niemals wenn...

1 Bild

Er und sie - ein Vogelpaar der Liebe 1

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier | München | am 13.01.2017 | 18 mal gelesen

. 13. . Er und sie - ein Vogelpaar der Liebe 13.01.2017(c)Zauberblume © 20140217 Gemeinsam auf dem Ast saßen sie am Morgen. Kannst du mir deine Liebe borgen? Tirili sang das Weibchen aus voller Brust. Das Männchen hörte zu voller Lust. Es schwebt über dem Land Leise. Er sang mit viel Gefühl seine Weise. Kein Wölkchen wird unsere Liebe trüben. Es ist für uns beide die erste Liebe. Er schenkte ihr sein...