Neuer Kurs für Schwangere in Groß-Umstadt: Was HypnoBirthing verspricht

HypnoBirthing ist in Groß-Umstadt angekommen. Ab dem 4. Oktober verhilft ein neuer Kurs im Hebammenladen Groß-Umstadt in Kooperation mit den Hebammen der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg schwangeren Frauen zu einer sanfteren Geburt. Auf zahlreichen Internetseiten berichten Frauen über positive HypnoBirthing-Erfahrungen. Die Zahl der jungen Mütter, die sich absolut begeistert zeigen, überwiegt.

„Die beim HypnoBirthing besondere Atemtechnik hat mir geholfen, ruhiger und gelassener in die Geburt zu gehen“, erzählt Linda Wascheroh. Die Hebamme aus Groß-Umstadt verbindet positive Erfahrungen mit dieser noch relativ neuen Methode. Sie hat selbst vor wenigen Wochen ihr Kind mit Hilfe von Hypnobirthing-Training auf die Welt gebracht und beschreibt das Gefühl während der Geburt als ein von großer Hingabe geprägtes: „Akzeptanz und Aufmerksamkeit sind ganz wichtig. Akzeptanz für sich selbst und den Partner als Stütze bei der Geburt und Aufmerksamkeit für die eigene Atmung.“ Der eigene Partner wird stark einbezogen, damit sich die Frauen besser fallen lassen können. Ziel ist es, Atem und Körper intensiver zu spüren.

Was ist HypnoBirthing?
Der theoretische Hintergrund des schon sanft klingenden HypnoBirthing ist folgender: Angst und Anspannung verursachen Schmerz. Und der ohnehin akut empfundene Schmerz während der Geburt nimmt häufig noch zu, wenn sich Frauen dem Geburtsgeschehen hilflos ausgeliefert fühlen. Die neue Geburtsmethode soll stattdessen Selbstbestimmtheit vermitteln – und das bereits Monate vor der Geburt. Tatsächlich ist HypnoBirthing nicht nur Akuttherapie, sondern vor allem eine Geburtsvorbereitungsmethode, die auf Aufklärung, Selbsthypnose, Entspannung und Visualisierungstechniken basiert.

Die Kraft der Suggestion
Auch im HypnoBirthing-Kurs steht der natürliche Geburtsverlauf klar im Fokus. Die Heilpraktikerin und ausgebildete HypnoBirthing-Trainerin möchte Schwangere darin bestätigen, dass sie stark sind und dass eine Geburt eine großartige Erfahrung sein kann, wenn man sich auf sie einlässt. Weg von der Wehe, hin zur Pause zwischen den Wehen – das ist das Ziel der Atemtechniken, die im Kurs ein wichtiger Bestandteil sind. Auch mit Visualisierungen, wie einer sich öffnenden Blume, wird gearbeitet. „Die Geburt war nicht schmerzlos bis zum Ende“, erzählt Linda Wascheroh. „Aber bis zu den Presswehen konnte ich sehr gut damit umgehen. Die letzten Zentimeter waren anstrengender, aber durch die gute mentale Vorbereitung und meinen Mann, der genau wusste, wie er mich unterstützen kann, zu schaffen.“ Der HypnoBirthing-Kurs ist eine Ergänzung zu den üblichen Kursangeboten des Hebammenladens Groß-Umstadt, zu denen natürlich auch ein gängiger Geburtsvorbereitungskurs gehört.



Über den Kurs

Jede Frau hat Anrecht auf einen Geburtsvorbereitungskurs, den die Krankenkassen zahlen. Die Kosten für den Kurs betragen 390,- Euro pro Paar. Einige private und gesetzliche Krankenkassen bezuschussen den Kurs.
HypnoBirthing ist jedoch viel mehr als eine Geburtsvorbereitung. Es ist eine innere Haltung, die das Leben auch nach der Geburt des Kindes bereichern kann und zur Entspannung des Alltags beiträgt. Der Partner als Geburtsbegleiter bei HypnoBirthing ist ein wichtiger und aktiver Bestandteil der HypnoBirthing-Geburt und wird daher in die Vorbereitung komplett mit einbezogen. Die Kurse finden ab dem 04. Oktober 2015 in kleinen Gruppen von maximal 2-5 Paaren im Hebammenladen Groß-Umstadt statt. Es gibt 4 Kurseinheiten von je ca. 3 Stunden pro Einheit. Begonnen werden kann ab dem 2. Schwangerschaftstrimester.
________________________________________
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich unter der folgenden Telefonnummer an: 06078-759394 oder wenden Sie sich per Mail an: tine.schuster@gmx.de. Ansprechpartnerin ist Frau Christine Schuster-Ratz.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hypnobirthing-gross-umstadt.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.