Wenn man eine Versicherung kündigt, um zu sparen, dann......

  Gronau (Leine): Stadtmitte | kann man was erleben, nichts positives.
Mein Mann und ich sind bei einer Versicherung, die fast in jeder Kleinstadt zu finden ist, da haben wir die Kraftfahrzeug-, Haftpflicht-, Hausrat-, Rechtsschutz-, Unfall- und Sterbeversicherung.

Im Fernsehen sahen wir oft die Werbung mit Check24, da kann man die Daten der alten Versicherung eingeben und hinterher sieht man die Summe, die man sparen kann.

So getan, mit der Kraftfahrzeugversicherung, die sage und schreibe, ab 1.1.2014, 106,56 € teurer, als 2013 wurde, nämlich 861,12 € Jährlich, gab ich meine Daten in den Computer ein.

Es war ein Kraftakt, aber nach einigen Minuten errechnete das Programm 129,23 €, vierteljährlich, das sind jährlich 516,92 €, eine Ersparnis von 344,20 €.

Der Haken daran ist, das man die Versicherung online führen muss, das einem nicht mehr ein Versicherungsvertreter am Schreibtisch hilft, Policen druckt, u.s.w.

Ich habe mir dann einen Musterbogen ausgedruckt, ,,Kündigung meiner Kfz-Versicherung, Versicherungsschein-Nr., Amtliches Kennzeichen"
X Sonderkündigungsrecht wegen Beitragserhöhung"
meine Daten vervollständigt, ausgedruckt, Ort, Datum und Unterschrift getätigt und alles gescannt, gedruckt und als Kopie abgeheftet.

Mein Mann habe ich davon unterrichtet, er war der gleichen Meinung wie ich und so nahm das Schicksal seinen Lauf!

Danach haben wir das Schreiben in die Bank vor Ort gebracht, die Dame am Schalter hat sie dem Betriebsleiter der Versicherung auf den Schreibtisch gelegt und sagte:,, Der Herr !!! ist Dienstag wieder in unserer Bank!"

Das war am 26.11.2013, da hat der gute Mann dieses Schreiben gelesen, ob er es gleich weiter geleitet hat, bestimmt nicht, es war ja kein Auftrag.

Es sind jetzt 3 Wochen her, vor einer Woche schrieb ich dem Herrn !!, wo meine Kündigungsbestätigung bliebe? Da wurde ich angerufen und rüde angemotzt, da er für meine Kfz. Versicherung nicht mehr zuständig ist, sollte ich gefälligst selbst in Hannover anrufen. Gesagt, getan, eine nette Automatenstimme erklärte mir, das sie sooooooo viele Anrufe hätten, ich sollte es doch noch ein mal später anrufen. Habe ich nicht gemacht, ich habe eine Mail geschickt, am 10.12., aber bis heute, 17.12. konnten leider die ,,überlasteten" Versicherungsangestellte meine Mail nicht beantworten.

Am 15.12. schrieb ich eine Mail an den Betriebsleiter der Versicherung, der mit meinem Mann und mir alle Versicherungen, die wir abgeschlossen haben, mit uns durchgearbeitet hat und auch für alle Policen bestimmt einen Bonus erhalten hat.

Diese, meine Mail, habe ich ein wenig schärfer geschrieben, da ich mich im Recht fühlte, bis zum 31.12.2013 doch noch bei der Kfz. Versicherung versichert zu sein.

Der gute Herr !! schrieb zurück ,,Ich bin z.Z. im Urlaub!" und hat meine Mail einem anderen Vertreter nach Hannover weiter geschickt, mit der Bitte, mir das Kündigungsschreiben, das ich ja der neuen Versicherung zu schicken muss, zu bearbeiten und zuzuschicken.

Auch darauf warte ich nun schon 2 Tage.

Das Komische an der ganzen Sache ist die, die alte und die neue Versicherung gehören zu dem Mutterkonzern, nur das bei unserer neuen jetzt noch 24
(24 Stunden am Tag erreichbar) dahinter steht.

Wenn ich eine neue Versicherung getätigt hätte, wäre das in einer Stunde vonstatten gegangen, aber eine Kündigung ist schier unmöglich!!!!

Nun überlegen wir, ob wir nicht die anderen Versicherungen zum Ende 2014 kündigen und uns andere Unternehmen suchen.

Ich habe das Kleingedruckte gelesen, wir haben die gleichen Bedingungen, wie bei der alten Versicherung, sogar etwas besser.

Am 18.12.2013 bekam ich eine Mail von der Versicherung, das sie ihre Bestätigung der Kündigung am 16.12.13 abgeschickt haben, leider ist sie bei uns, bis heute, Sonntag, den 22.12.13, nicht angekommen.

Am Freitag, den 20.12. habe ich über das Internet 2 Waren bestellt, die sind am 21.12. mit 2 Kartons mit DHL angeliefert worden. Da bin ich nun gespannt, hatte hatte per Mail geschrieben, dass das Schreiben nicht angekommen ist, was nun passiert.

Das Kündigungsschreiben ist heute am heiligen Abend endlich angekommen.

Ihnen Allen wünsche ich geruhsame Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr, Monika Wettig-Büschlepp
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.