Kyffhäuser Kaffeenachmittag: Film über den Yellowstone Nationalpark begeisterte.

Beeindruckende Diskussionen über den Yellowstone Nationalpark. (Foto: Dieter Schütte, Gronau (Leine))
 
(Foto: Dieter Schütte Gronau (Leine))
Gronau (Leine): Wilhelm-Fricke-Haus | Kyffhäuser Kaffeenachmittag: Film über den Yellowstone Nationalpark begeisterte.

„Wir schätzen das Wissenswerte und die Gemütlichkeit“
Gronau- Der Filmvortrag über den Yellowstone Nationalpark stand im Mittelpunkt des informativen Kyffhäuser- Kaffeenachmittags. 50 Gäste- darunter der Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes, Joachim Konieczny, konnte Vorsitzender Dieter Schütte im „Wilhelm-Fricke-Haus“ begrüßen, dankte dem Helferteam für viele selbstgebackene Torten, Kuchen und die dekorierten Tische.
„Den lockeren Alltagsgesprächen stehen immer interessante Vorträge gegenüber“, so der einstimmige Tenor. Die Kaffeetafel war kostenfrei, um eine Spende zum Einkauf neuer waschbarer Watte für die soziale Herzkissen-Spendenaktion der Kyffhäuser Frauengruppe wurde gebeten.

http://www.myheimat.de/alfeld-leine/kultur/herzkis...

Eindrucksvoller Höhepunkt war auch der zweite Filmvortrag über die Natur-, Tier- und Pflanzenwelt des Yellowstone Nationalpark, den Erika und Dieter Schütte mit eigenen Erlebnissen ergänzen konnten. Bisonherden und Hirsche ziehen mit Beginn des Frühlings wieder zu ihren Weidelandschaften, der Nachwuchs lernt spielend eine farbenprächtige, saftige Natur kennen. Nach sechs Monate erwacht das erstarrte Winterleben, Bäche, Flüsse schwellen gewaltig an, einhundert Meter hohe Wasserfälle stürzen in die Täler. Die Schneeschmelze hat die Landschaft wieder völlig verändert: Der Frühling ist da, überall frisches Gras- in den wenigen Sommermonaten steht die Natur in voller Blüte.

http://www.nps.gov/yell/index.htm (Yellowstone-Nationalpark)

Yellowstone Nationalpark
Der am 1. März 1872 gegründete Yellowstone Nationalpark (zur gleichen Zeit wurde auch die Kyffhäuser Kameradschaft Gronau ins Leben gerufen), in den mittleren Rocky Mountains, verdankt seinen Namen dem 1.114 Kilometer langen „Ableger“ des Missouri Rivers- dem Yellowstone River. Mit seinem rund 9.000 Quadratkilometer großen Areal ist er der älteste, faszinierenste Nationalpark der Welt. Eine Fläche erstreckt sich im Nordwesten der Vereinigten Staaten- hauptsächlich im Bundesstaat Wyoming, ebenso in Montana und Idaho- auf einer durchschnittlichen Höhe von circa 2400 Metern. Unzählige Geysire, heiße Quellen und Dampfauslasse atemberaubende Wasserfälle, riesige Wälder und Prärielandschaften sind eine der Sehenswürdigkeiten. Neben diesen Naturschauspielen, bieten auch die Flora und Fauna eine bedeutende Rolle. In dem vorhandenen Klima, das von einem warmen Sommer mit kühlen Nächten sowie langen, eisigen Wintern geprägt ist, konnte sich eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt entwickeln, die von menschlichem Einfluss weitestgehend geschützt ist. In diesem riesigen Naturreservat, hat in natürlicher Umgebung neben Grizzly- und Schwarzbären, Bisons, Wapiti- und Maultierhirsche, Kojoten, Berglöwen, Elche, Gabelböcke, Luchse Murmeltiere auch eine einzigartige Fischwelt ihre Heimat gefunden. Eine große Artenvielfalt bietet auch die Vogelwelt: Großvögeln wie Trompetenschwänen, Fisch- und Weißkopfadler, Blaureihern, Weißpelikanen oder Kanadakranichen haben hier den perfekten Lebensraum. ds
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.