RIttergut Noithausen Grevenbroich

Grevenbroich: Rittergut Noithausen | Das Rittergut Noithausen ist ein Denkmal in der rheinischen Stadt Grevenbroich.

Es handelt sich dabei um eine vierflügelige Backstein-Hofanlage aus dem 18. Jh. Das Herrenhaus, 2-geschossig in 6 Achsen, stammt aus der Mitte des 18. Jh. Der zweiachsige dreigeschossige Turm auf quadratischem Grundriss mit geschweifter Haube und Laterne wurde 1909 angebaut.

Es gibt Sandsteinsohlbänke. Die nach Süden zur Kirche hin gelegenen 2-geschossigen Wirtschaftsgebäude stammen aus der Jahrhundertwende; sie wurden, wie auch die übrigen Wirtschaftsgebäude, im Zweiten Weltkrieg zum größten Teil zerstört und auf dem alten Grundriss ab 1947 wieder aufgebaut. Zum Rittergut gehört eine große Parkanlage.

Es gibt zwar die Bushaltestelle „Am Rittergut“ in fußläufiger Entfernung zum dem Rittergut; die Anbindung erfolgt aber trotzdem etwas umständlich entweder über Neuss oder über Grevenbroich Bahnhof.

Einen Ausflug ist das Rittergut nicht unbedingt wert. Eine Besichtigung innen ist nicht möglich, da es privat genutzt wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.