Erst SED beschimpfen, nun ihr es nachmachen als SPD - warum?

Die SPD muss es nötig haben, in jeden Fettnapf zu treten, der bereit steht!

Wie hat man bislang über SED und SED-Staat und Parteiprogramm wie Parteitage mit Recht sich den Mund fusselig geredet!
Nun hat die SPD selbst eine „Konferenz“ in der Woche - wo Minister und andere in erster Linie einer Arbeit außerhalb der SPD verpflichtet - anwesend sind und Reden halten!
Alle Urlaub genommen? Das glaube ich nicht.
Und die Delegierten? Alle Rentner und Kranke, die keine Arbeit in die Pflicht nimmt?

Warum muss die SPD gerade im Heute so daneben tappen und es der SED in ihren Methoden gleichtun?

In Gotha fand am heutigen Montag 10-12 Uhr die Preisverleihung des „Roten Bock“ im Tivoli statt. Eine sehr gute Veranstaltung und ein wahrlich würdiger Preisträger „Ehrhard Eppler“!
Viele Gäste ließen es sich nicht nehmen, dabei zu sein, den von Oberbürgermeister Knut Kreuch (SPD) ausgelobten Preis und seine Vergabe nicht zu versäumen.
Auch hier waren es Arbeitsstunden, für deren Beurlaubung gewiss nicht alle betroffenen Anwesenden vorgesort hatten!

Es ist nicht wichtig, was man wann tut, sondern wer es und wann tut!?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.