Chorkonzert „O musica“ – Sommer/Herbst-Konzert mit dem „Chor der Ehemaligen“ des Gothaer Kinderchores

  Wie Martin Sommerlandt als Chorleiter in der Begrüßung sagte, hält dieser Chor „normalerweise“ ein Weihnachtskonzert.

Das dabei Besondere war immer der Auftritt des "Chores der Ehemaligen" im Krankenhaus - einmal in der großen Halle des Kreiskrankenhauses und dann auch in einer der Stationen. Da setzten sich einige der Patienten, die es sonst mit eigener Kraft nicht geschafft hätten, um den Chor nicht nur zu hören sondern auch zu sehen.

Auch erinnert sich gewiss jeder, der das miterlebt hat, an das
Erinnerungskonzert - 35 Jahre "Gothaer Kinderchor" - am Sonntag (09.06.2013)
( Dort sind noch eine Reihe interessanter Links angeboten! )

___________________________________________

Diesmal wollte man eigentlich das Konzert vorziehen als Gratulation für den 75. Geburtstag des hochgeschätzten früheren Chorleiters, Klaus Hähnel.

Nun wurde es ein Sommer/Herbst-Konzert für ihn und seine Frau sowie die Chormitgliederverwandten und –bekannten sowie all die gekommenen Gäste.


Und was für ein wunderbares Konzert!


Die „Ehemaligen“ zauberten ganz allein – nicht mehr unter Leitung ihres „Chorvaters Hähnel“ – mit Klavierbegleitung, Jelena Kashdan, ein Programm vom Feinsten ( wenn ich das aus reiner Zuhörerfreude sagen darf )!

Auf der einen Seite des Treppenhauses im „Museum der deutschen Versicherungswirtschaft“ der Chor.

Auf der gegenüberliegenden Seite und oberhalb wie auch unterhalb im Treppenhaus die zahlreich gekommenen Konzertbesucher.


01/02/03 - (ca. 07 Min)


War das Hören allein ein Ohrenschmaus, so wurden die Lebensfreude und die des gemeinsamen Singens durch die fröhlichen, offenen und regelrecht strahlenden Gesichter der Chormitglieder ganz herrlich unterstrichen.

10/12/14 - (ca. 05 Min)


Ein besonderer Höhepunkt war der ausgesprochen übergroße Dank an den „Chorvater Klaus Hähnel“ in den Worten Martin Sommerlandt, dem Applaus der Chormitglieder und dem traditionell gesungenen Geburtstagslied „Heidenröslein“.

18/19/24 - (ca. 05 Min)


Das reichhaltige Gesangangebot schloss nach einer Stunde, die ruhig soooo noch etwas hätte dauern können, mit dem heute umso bedeutenderen Lied „Das ist der einfache Frieden . . .“.

Die Begeisterung unter den Chormitgliedern, sich und allen Gekommenen ein unvergessliches Konzert geboten zu haben, sowie die Herzlichkeit des Dankes in den Umarmungen untereinander und der Blumenübergaben unter anderen an die Klavierbegleitung, den „Chorvater Hähnel“, den alles sehr gut gepackten Leiters, Martin Sommerlandt kennzeichneten die Besonderheit dieses erlebten Chorkonzerts.

25/Abschluss - (ca. 08 Min)


So reihte sich dieses Chorkonzert mehr als würdig in die Reihe der (sonstigen) Weihnachtskonzerte ein, war ein wahrer Sommerhöhepunkt – passend zu Gothas Kulturwelt und eben zu diesem „Chor der Ehemaligen“.

Da der Eintritt frei war, bat der Chor alle um eine Spende für die Unkosten und den Verein "Liora".

Dies wieder in einen Beitrag erhalten zu können, ist mein Dank an diesen Chor und das Ehepaar Ingetraud und Klaus Hähnel!

______________________________________
Erläuterung zu den Nummern:
01 – „O Musica“ (Gottfreid Wolters)
02 – Begrüßung (Martin Sommerlandt)
03 – „Rorando coeli” (anonym)
10 – “Viele verachten die edle Musik” (Johann Kaspar Bachofen, Satz: Gottfried Wolters)
12 – „Auf, lasst uns singen“ (Thomas Morley)
14 – „Nun ich bin einmal frei“ (Jacob Regnart)
18 – Größter Dank an Klaus Hähnel“ (alle „Ehemaligen“)
19 – „Heidenröslein“ (Johann Wolfgang von Goethe, Satz: Hans Naumilkat)
24 – „Kommt in den Wald“ (Walter Rein)
25 – „Das ist der einfache Frieden“ (Klaus Schneider, Satz: Hans Bath)
Abschluss und Zugabe
______________________________________
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.