Lohmühle Goslar

Heute klappert nur noch eine Mühle "am rauschenden Bach". Die Mühle am "Klapperhagen" wurde im frühen 16. Jahrhundert erbaut und beherbergte in der letzten Phase des Betriebs eine Zement- und eine Lohmühle. Im westlichen Flügel sind große Teile der historischen Antriebstechnik und des Stampfwerkes erhalten. Hier wurde aus Baumrinde ("Lohe") Säure gewonnen, die für die Gerberei genutzt wurde. Das Goslarer Museum ermöglicht die Besichtigung dieses herausragenden technischen Denkmals.

18
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
2.412
Romi Romberg aus Berlin | 17.10.2016 | 10:51  
57.426
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 17.10.2016 | 13:10  
12.840
Jens Schade aus Hannover-Döhren-Wülfel-Mittelfeld | 17.10.2016 | 17:34  
2.382
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 17.10.2016 | 18:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.