Seit 30 Jahren tanzen die Puppen

Göttingen: Rathaus | In anderen Städten sind die Karnevals-Züge unterwegs. In Göttingen zogen am Samstag merkwürdige Gestalten begleitet von einer Trommlerband und einem riesigen Ungestüm durch die Straßen.
Und damit wusste es JedeR: In Göttingen spielen die Puppen!
Auf dem Rathausplatz dann wurden offiziell die 30. Göttinger Figuren-Theater-Tage eröffnet.

Und mit einem Jubiläum ging es auch am Abend im Rathaus weiter: Mechthild und Michael Staemmler haben mit dem Figurentheater Gingganz schon bei der ersten Stunde die Puppen tanzen lassen. Mit "Don Carlos, der Infanterist von Spanien" boten sie einen Klassiker und doch nicht.

Einmal war das Spiel so köstlich, dass man noch Stunden diesen Typen hätte zuschauen und auch zuhören wollen. Dann waren die musikalischen Einlagen absolute Evergreens. Und die Texte waren mit hoch aktuellen Pfeilspitzen gespickt. Man musste schon sehr konzentriert dabei sein, um auch sicher keinen Gag zu verpassen.

Die Veranstaltung hatte mit einem "Polterabend" im wahrsten Sinn des Wortes begonnen. Ein gutes Teil der Gläser für die Pausengetränke ging zu Bruch, als die ersten Töne des Stückes erklingen sollten. Das kann nur ein gutes Omen auch für die weiteren Spiele dieser noch zwei Wochen dauernden Theater-Tage sein. Dieser Abend jedenfalls war ein tolles Erlebnis!
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
19.531
Katja Woidtke aus Langenhagen | 08.02.2015 | 22:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.