50km-Debüt endet mit dem Titelgewinn durch Nils Brembach

Nils Brembach (SC Potsdam) Deutscher Meister 2014 im 50km Gehen. (Foto: Gerhard Pohl)
Gleina: Zentrum | Einen besseren Einstand hätte sich der Nils Brembach vom Geher-Team Potsdam über die 50km nicht wünschen können. Bei seinem ersten Start auf dieser langen Distanz bei den Deutschen Meisterschaften endete in Gleina mit dem Titelgewinn 2014.

Nach beachtlichen 3:54,47 Std. überquerte er die Ziellinie und blieb gleich unter der begehrten 4 Stundenmarke und drückte dabei eindrucksvoll diesem Wettbewerb deutlich den Stempel auf.
Bemerkenswert, mit dieser Siegerzeit verfehlte der Schützling von Trainer Ronald Weigel auf der 1km Pendelstrecke in Gleina nur knapp die Peking-Norm für die Weltmeisterschaften 2015, welche von Verband (DLV) mit 3:53,00 Std. festgesetzt wurden.

„Nach dem Sieg über 30km der aus meiner Sicht nicht gefährdet war, hatte ich noch genug Luft, um weiter zu gehen. Hier machte der diesjährige EM-Fünfte über 20km Christopher Linke insgesamt 35km die Pace, was so vorgesehen war. Christopher hatte sich im Vorfeld von Gleina mit einer Erkältung geplagt und sich daher nicht optimal für den langen Kanten vorbereiten können. Bis zum Kilometer 41 lag ich noch in Richtung WM-Norm, aber dann kam der Mann mit dem Hammer. Ich kann mehr, als zufrieden sein“, so ein überglücklicher Nils Brembach unmittelbar nach dem doppelten Meisterschaftserfolg.

"Das war ein sehr guter Einstand und eine tolle Leistung", lobte Bundes- und Heimtrainer Ronald Weigel die Leistung seines Schützlings. Dennoch wird sich Nils 2015 auf die 20km konzentrieren, wo es die U-23 Europameisterschaften gibt.

Zuvor erging sich der 21-Jährige noch Gold in der U-23 Wertung über 30km in 2:18,31 Std. vor seinem Trainingspartner Hagen Pohle (2:20,57 Std.).

Insgesamt wertete der Bundestrainer die Leistungen mit Blick auf die Zeiten, „als eine Bestätigung, dass wir mit Blick auf die Olympischen Spiele 2016 und den nächsten Olympiazyklus bis 2020, auf beiden Distanzen, einen guten Nachwuchs haben".

EM-Starter Nils Gloger konnte auf Grund einer gegenwärtig hohen Belastung im Studium und des dadurch entstandenen Trainingsrückstandes, nicht an den Start gehen. Marcel Lehmberg beendete nach ca. 6 km den Wettkampf, er hatte offensichtlich seine Erkältung noch nicht ganz überstanden.

Aber auch die ‚zweite Reihe‘ aus Potsdam schlug sich in den Rahmenwettbewerben recht achtbar. Die Athleten/-innen von Nachwuchstrainerin Manja Berger siegten in vier Entscheidungen durch Theresa Zureck (wU-20/10km/51:41Min.); Niklas Richter (U-16/3km/14:56 Min.) sowie Julia Richter (wU-16/3km/15:32 Min.), wobei die Siegerzeit von 1:47,21 Std. auf der 20km Distanz der 18-Jährigen Annika Brembach in der wU-20 Entscheidung besonders heraus zu heben sind. Zweiter wurde Robert Zureck (U-16/3km/16:11 Min.).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.