Kinder mit Lernstörungen sind psychosozial stark belastet - Zu Ergebnissen der PuLs-Studie der Duden Institute für Lerntherapie

Dass erhebliche Lernschwierigkeiten häufig mit verschiedenen psychosozialen Belastungen einhergehen, ist durch zahlreiche Untersuchungen nachgewiesen.

Die vorliegende Untersuchung zeigt, dass 69,7 Prozent der untersuchten Probanden mindestens unter einer Form psychosozialer Belastung litten, 23,9 Prozent unter zwei und 15,8 Prozent sogar unter mindestens drei solcher Probleme. Der Zusammenhang zwischen Lese-Rechtschreib-Schwäche bzw. Rechenschwäche und somatoformen Störungen wurde bisher zu wenig und mit unklaren Ergebnissen untersucht. Die vorliegende Studie befasst sich deshalb mit diesem Zusammenhang. Es zeigt sich, dass Symptome aus dem somatoformen Formenkreis, d. h. körperliche Beschwerden ohne erklärenden organischen Befund, in einer Stichprobe von Kindern, deren Familien in einer lerntherapeutischen Einrichtung (Duden Institut für Lerntherapie) Hilfe suchten, deutlich häufiger auftreten (bei 20,9 Prozent der untersuchten Kinder und Jugendlichen) als in unselegierten Stichproben, die für die gesamte Bevölkerung repräsentativ sind.

Des Weiteren zeigt sich, dass Kinder mit einer Rechenschwäche signifikant häufiger von somatoformen Symptomen und Symptomen einer internalisierenden Störung betroffen sind als Kinder mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche (somatoforme Symptome: 27,1 Prozent vs. 13,2 Prozent; internalisierende Symptome: 45,9 Prozent vs. 21,7 Prozent ). Ältere Kinder und Jugendliche sind insgesamt deutlich stärker belastet, als jüngere Kinder: Dies spiegelt sich u. a. in einer signifikanten Korrelation zwischen Klassenstufe und Anzahl der berichteten Symptome pro Kind wider. Die unterschiedliche Verteilung von Belastungen bei Mädchen und Jungen entspricht im Wesentlichen den Erwartungen. Eher überraschend ist hingegen die Tatsache, dass Kinder aus Familie, die Unterstützung durch die Jugendhilfe in Anspruch nehmen, und Kinder, deren Familien dies nicht tun, sich hinsichtlich psychosozialer Belastungen kaum unterscheiden.

Die gesamte Studien finden Sie hier: https://www.duden-institute.de/10316_PuLs-Studie.h...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.