Jubiläum 2012: 775 Jahre GLADENBACH & BERLIN. URKUNDLICH wurde BERLIN – wie Gladenbach in Mittelhessen - erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt

Kernstadt feiert 2012: 775 Jahre GLADENBACH – 75 Jahre Stadtrechte – 175 Jahre KIRSCHEN-Markt. Feiern die Stadtteile mit? FOTO-Ausstellung „Kirschenköniginnen" - VORSCHLAG: Neue KG FOR BERLIN-Reise; siehe melanie I.-Beispiel 1987 - OP???
 
BESUCH DER MUSEUMSINSEL (siehe aufklärenden Artikel „Institution Nationalgalerie“: http://www.myheimat.de/gladenbach/kultur/instituti... ) werner hahn malerei.
 
Kirschenkönigin MELANIE I & Prinz Toni aus Gladenbach als Botschafter 1987 in BERLIN - BLICK in die DDR (rot) über die Berliner MAUER... a&s-p-wernerhahn.
Wenn web-UserInnen einmal „775 Jahre GLADENBACH BERLIN“ googeln, erleben sie eine Überraschung. Viele Links werden angezeigt zu „Gladenbach 775“ und wenige zu berlin 775“. Wie erklärt sich das?

Ist das Jubiläum für die Weltstadt BERLIN uninteressant?

2012 ist die Bundeshauptstadt vielleicht am schönsten. Wird sie sich im Jubiläumsschmuck präsentieren - Berlin wird - wie Gladenbach - 775 Jahre alt.

Die bevorzugte Präsenz im Internet bei Google – hat dies etwas damit zu tun, dass in Gladenbach im besonderen JAHR 2012 wieder einmal junge Damen nach der Krone der KIRSCHENKÖNIGIN IM JUBILÄUMSJAHR greifen werden: Zum Kirschenfest 2012 wird ein ganz besonderes Geburtstags-Fest zu feiern sein. Man darf sich auf eine FESTSCHRIFT zum 775. Jubiläum von „GLADENBACH 775 Jahre Amt Blankenstein“ freuen; leider nicht kostenlos für jeder-mann/frau als eBook.


Die älteste Nennung des Ortes GLADENBACH war im Jahre 913 – in einer URKUNDE aus dem Jahre 1237: Zur 750-Jahr-Feier des Ortes Gladenbach siehe das Buch:
BLUME, Dieter; RUNZHEIMER, Jürgen: Gladenbach und Schloß Blankenstein. Aus Geschichte und Natur eines Amtes im hessischen Heimatverein und Museum Amt Blankenstein (Hrsg.). 1987.

1987 feierte BERLIN – noch nicht ost-west-wiedervereint – auch (wie Gladenach) die 750-Jahr-Feier des Ortes: Bei wikipedia liest man:

BERLIN - Bundeshauptstadt und Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland – ist als Stadtstaat Berlin ein Land und bildet das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg. Berlin ist mit 3,45 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und mit rund 892 km² die flächengrößte Stadt Deutschlands. Und.nach Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Europäischen Union. Kenner wissen: Berlin ist in zwölf Bezirke unterteilt. Im Stadtgebiet befinden sich die Flüsse Spree und Havel, mehrere kleinere Fließgewässer sowie zahlreiche Seen.

URKUNDLICH wurde BERLIN – wie Gladenbach in Mittelhessen - erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt.

Es war Berlin im Verlauf der Geschichte Hauptstadt Brandenburgs, Preußens und Deutschlands in seinen verschiedenen Staatsformen. Und – wir erinnern uns -, faktisch war der Ostteil der Stadt Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Seit der Wiedervereinigung im Jahr 1990 ist Berlin gesamtdeutsche Hauptstadt mit Sitz des Bundespräsidenten seit 1994, des Deutschen Bundestags seit 1999 sowie des Bundesrats seit 2000.
Die METROPOLE Berlin gilt als WELTSTADT der Kultur, Politik, Medien und Wissenschaften. Sie ist ein wichtiger europäischer Verkehrsknotenpunkt und eine der meistbesuchten Städte des Kontinents.

Ich besuchte BERLIN 2011 - siehe BERICHT bebildert in:

INSTITUTION Nationalgalerie BERLIN. von Werner Hahn aus Gladenbach | am 13.06.2011 | 321 mal gelesen | 6 Bildkommentare | 26 Bilder .. http://www.myheimat.de/gladenbach/kultur/instituti...

und GZ mehr:

Zauberformel KUNST: BERLIN und die INSTITUTION „Nationalgalerie“ (Highlights) – „Kunst“-MUSEEN & KünstlerInnen/Kunstszene der Kunst(?haupt?)stadt HEUTE
von Werner Hahn am 13.06.2011 / 643 mal gelesen /7 Kommentare / 34er Galerie BILDER

(http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/52... )

Viele weiterführende LINKS zu BERLIN ebenda.

WICHTIG zu BERLIN für REISENDE:

A&S-Tagebuch-Skizzen: BERLIN-Reise in BILDERN (performance) individualistisch - eine Woche als „Touristen“, KULTUR-&-KUNST-interessiert
1.TEIL – so titelte ich in dem GZ-Artikel online:

GZ: http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/52...

Und HIER die Fortsetzung des BERLIN-Reise-Berichtes – zum Teil 1:
BERLIN-Reise in BILDERN (a&s 2. TEIL): architektonische und kulturelle Glanzlichter der Metropole. City Tour ...
von Werner Hahn am 19.06.2011 / 230 mal gelesen / 34er BILDerstrecke

GZ: http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/52...

750-Jahe-Jubiläum in GLADENBACH - Erinnerungen

Der Boden im Festzelt bebte vom Begeisterungsgetrampel der Massen, als Melanie Hahn aus Mornshausen/S. die Krone aufsetzte“. Das ganze Jahr stand im Zeichen des Geburtstages, war zu lesen. Für den würdigen Ausklang des 750-Jahre-Jubiläums sorgte ein großer Silvesterball im Haus des Gastes. Zum KÜSSCHEN vom Bürgermeister (Siegfried DELLNITZ war es im Jubiläumsjahr für die neue Kirschenkönigin 1987 „Melanie die Erste“ und mehr Historischem siehe die Bilder-Galerie in der a&s-performance zum Artikel:
http://www.myheimat.de/gladenbach/kultur/fragen-an... .

(17 a&s-p-BILDer ebenda)

Herrn KNIERIM fragte ich damals:

WIE wird das Doppel-JUBILÄUMSFEST zum 775ten (Amt Blankenstein) und 175sten (Kirschenmarkt Geburtstag aussehen??? Die Kirschenköniginnen der Jahre 1950 bis 1986 hatte man damals zur 750-Jahr-Feier eingeladen und immerhin 25 Damen hatten sich in Gladenbach eingefunden. Sie wurden am Wahlabend vorgestellt und waren auch im Festzug mit dabei. Wird man analog die „Kirschenköniginnen der Jahre 1950 bis 2012“ einladen?

Jürgen RUNZHEIMER hat in einem Artikel zu Gladenbach als Marktflecken (1991 Hinterländer Anzeiger) beschrieben, dass bereits 1837 ein Markttag an Mariä Heimsuchung als KIIRSCHENSONNTAGS-MARKT bezeichnet wurde. Der direkte Vorläufer des heutigen Kirschenmarktes! Aber: Feiert die Stadt in 2012 ein 175-Jahre Jubiläumsfest ???

ANTWORTen siehe AKTUELL im Artikel von werner hahn:

Kernstadt feiert 2012: 775 Jahre GLADENBACH – 75 Jahre Stadtrechte – 175 Jahre KIRSCHEN-Markt. Feiern die Stadtteile mit? FOTO-Ausstellung „Kirschenköniginnen seit 1950“
von Werner Hahn - 8 Bilder

GZ: http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/62...


Anläßlich des historischen Kirschenmarkt-Festzuges 1987 im Rahmen der 750-Jahrfeier haben sich die ehemaligen Kirschenköniginnen gemeinsam präsentiert. Bilder in

http://www.gladenbach.de/Veranstaltungen/Kirschenk...

Ebenda als "das sympatischste Aushängeschild Gladenbachs: Die Kirschenköniginnen" Porträts der KK. Und NAMEN seit 1950. Fotos: ab 1956 der KK.

BERLIN feiert SO: BERLIN wird mit dem BÄR feiern - 2012 …

Die Stadt CÖLLN, Teil der auf der Spreeinsel gelegenen Doppelstadt „Berlin-Cölln“, wurde 1237 erstmals urkundlich erwähnt. 1244 folgte dann die Erwähnung BERLINs, das sich am nördlichen Ufer der Spree befand. Die beiden Städte bekamen 1307 ein gemeinsames Rathaus.

Der Name BERLIN hat nichts mit dem Bären im heutigen Stadtwappen zu tun:

Vielmehr geht er vermutlich auf die slawische Silbe berl (Sumpf) zurück. Die heutigen Ortsteile Spandau und Köpenick bestanden als slawische Siedlungen bereits vor der Gründung der Mark Brandenburg, die 1157 durch den Askanier Albrecht den Bären erfolgte.

http://www.berlin.de/775/ verrät, wie BERLIN das Jubiläum 775 Jahre Berlin - zurückgeführt auf die erste urkundliche Erwähnung von Berlins Schwesterstadt Cölln vom 28. Oktober 1237 – feiern will.

BOTSCHAFTER Gladenbachs in BERLIN … 2012 wiederholen !

Geschichte: 750 Jahre GLADENBACH & BERLIN (vor 25 Jahren). URKUNDLICH wurde BERLIN – wie Gladenbach in Mittelhessen - erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt.

Fünf Tage BERLIN – MELANIE I …

Ein tolles Geschenk bekam Melanie (die Erste) zum 750ten Geburtstag der Stadt Gladenbach von der

Oberhessischen Presse (Heimatzeitung OP) .

Auf Kosten der OP besuchten Melanie Hahn aus dem Stadtteil Mornshausen/S. und Prinz Toni Mamic BERLIN. Die OP berichtete „Reise nach Berlin war TOP-Ereigbnis für Melanie I.“ …

Reise mit Besuch der Weltstadt – 400-Mark-Geldgeschenk - mit Besuch/Empfang beim Charlottenburger Bürgermeister Baldur UBBELOHDE.

Großer Bericht dazu in OP vom 14. Oktober 1987:SONDERSEITE BERLIN auf Seite 7. Bericht von Lothar DÖNGES.

Zitat:

„Die Königin von England war in Berlin. Warum nicht also auch die KIRSCHENKÖNIGIN von Gladenbach? “


Damals war BERLIN noch geteilt - siehe BILD mit Blick Melanies in die DDR - über die MAUER ….

Eine Stadtrundfahrt Westberlin konnte stattfinden, Besuch Kudamm & Gedächtniskirche – Europacenter – Reichstagsgebäude (ohne MERKEL!) – Brandenburger Tor – Olympiastadion – Freiheitsstatue - Charlottenburger Schloss u.a mehr; Einkaufsbummel … „Rrocky-Horror-Picture-Show“ ..

EMPFEHLUNG an die HEIMAT-Presse (OP & HA): Spenden SIE dem Paar 2012 (KG) eine REISE nach BERLIN !!!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.