Johnny Bach Preisträger "Die goldene Note" wird Juryvorsitzender beim Deutschmusik Song Contest

Johnny Bach mit Drafi Deutscher und Andreas Martin (New Mixed Emotion)
 
Johnny Bach mit Drafi Deutscher (Zeitungsausschnitt zur Preisverleihung "Die goldene Stimmgabel".

Der Singer-Songwriter und Entertainer Johnny Bach, mit dem aktuellem Hit „Vielleicht Irgendwann“, verstärkt das DSC-Team und er wird der Präsident von der Deutschmusik Song Contest-Jury 2014 sein. Mit Bach haben wir einen würdigen & erfahrenen Experten gefunden, jemand der sich in der Musikbranche hervorragend auskennt. Teilte der Initiator des Musikwettbewerbs und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung deutschsprachiger Musik mit.

2013 hatte der sympathische Holländer, in Deutschland sein großes Comeback mit seinen Discofox „Vielleicht irgendwann“, welcher aus seiner eigenen Feder stammt und vom Erfolgs Produzenten Michael Dorth produziert wurde. (In dessen Tonstudio entstanden u.a. Produktionen für Tommy Fischer, Fantasy, Michael Wendler, den Amigos u.v.a.) Der Song bekam soviel Zuspruch, das er schnell zum Hit wurde und in die Charts einzog. In den Niederlanden landete Bach mit “Ik ben verliefd schat” auf Platz 1 der Radio Charts. In seinem Heimatland gehört Bach längst zu den großen Stars. Da er vielseitig ist, konnte Bach daher ebenso einige TV-Erfolge im In- und Ausland verzeichnen, unter anderem im MDR, ZDF Fernsehgarten, ZDF Drehscheibe, Musikcafe mit Dennie Christian, SBS6, RTL Niederlande, RTV Noord.

Als erster Holländer konnte Bach auch hier zulande Erfolge feiern und ist in Deutschland schon längst kein unbekannter mehr. Unvergessen sind seine Hits wie: „Gänsehaut" (von Drafi Deutscher Komponiert und ins Englische geschrieben "Sensuality (When I Touch You)" für "New Mixed Emotions", die Deutsche Version für Johnny Bach wurde von Walter Gerke und Bernd Meinunger verfasst.), “Du machst Wunder wahr“, „Weine keine Träne um mich“, „Verrückt nach Dir“ oder „My Love”.

Zusammen mit Dieter Bohlen, New Mixed Emotion (Drafi Deutscher und Andreas Martin), wurde Johnny Bach mit "Die goldene Note" ausgezeichnet.

Auf der aktuellen Doppel-CD von Uwe Hübner „DJ HITPARADE … DARAUF TANZT DEUTSCHLAND! VOL. 4“, ist Bach auch vertreten. Zudem Schlagergrößen wie Andrea Berg, G.G. Anderson und Andreas Martin, um nur wenige zu nennen.

Seit neusten arbeitet der Singer-Songwriter mit dem Erfolgsproduzenten Gerd Jacobs (er produzierte nationale und internationale Chart-Erfolge für David Hasselhoff, Jürgen Drews, Nino de Angelo, Culture Beat u.v.m.) zusammen. Mehrmals nacheinander war Johnny in Deutschland bei der großen “Deutsche Hit Mix”-Tour dabei, bei der er u.a. zusammen mit Costa Cordalis, Jürgen Renfordt und vielen weiteren Top-Künstlern aufgetreten ist.

Johnny ist Nominiert zur Wahl „Künstler des Jahres 2014“ vom Musikportal und Radiosender „Radio VHR“.

Weitere Mitglieder die wir in der Jury begrüßen können sind u.a.

Shane Zoe, sie ist Singer-Songwriterin (von kritischen Songtexten)
& Chefredakteurin von Österreichs Musikmagazin Zone1 (NewcomerFM 105,0 MHz),

Marion Fox, – Radiomoderatorin, Managerin & Chefin einer Künstleragentur,

Elke Erlhoff und Jürgen Jansen, – Radiomoderatoren und Sendeleitung beim Radiosender “Volldampfradio“,

Oswald Schafer, – Chef einer Künstleragentur und Initiator der Schlagermagazin-Hitparade,

Artur Edig, – amtierender Mr. Jandia und Hauptdarsteller vieler Musikshows,

Sven Becker, – Model für viele große Firmen,

Ingo Kussauer, – Redakteur und Initiator DSC und zu guter Letzt

Pee Traber, Singer-Songwriter und stellv. Vorsitzende der Jury.

Der Musikwettbewerb geht am 15 Februar in die zweite runde, dann werden die Finalisten bekanntgegeben.

Mehr zum Deutschmusik Song Contest 2014, Fotos, Songs und Hintergründe gibt es unter: www.deutschmusik-song-contest.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.