Gießener Rudergesellschaft 1877 wählt Dr. Roland Zander zum Ehrenvorsitzenden

Wann? 18.03.2016 19:30 Uhr

Wo? Bootshaus der Gießener Rudergesellschaft 1877 e.V., Bootshausstraße 12, 35390 Gießen DE
Der bisherige Vorsitzende Öffentlichkeitsarbeit, Dr. Roland Zander, wurde von der Versammlung zum neuen Ehrenvorsitzenden der GRG 1877 ernannt
 
Der neue Vorstand (ohne Besitzer) mit den beiden Ehrenvorsitzenden: (v.l.) Alexander Klenk (Schatzmeister), Samuel Garten (Vors. Sport), Dr. Roland Zander (Ehrenvorsitz), Moritz von Zezschwitz (Vors. Verwaltung), Christopher Nübel (Vors. Öffentlichkeitsarbeit), Gerhard Kühn (Ehrenvorsitz)
Gießen: Bootshaus der Gießener Rudergesellschaft 1877 e.V. | Christopher Nübel ist neuer Vorsitzender Öffentlichkeitsarbeit - Otto Salzmann und Ludwig Thome für 75jährgie Treue zum Verein geehrt

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Gießener Rudergesellschaft 1877 (GRG) im Saal der Gaststätte „Bootshaus“ am gestrigen Samstag ging eine Ära zu Ende. Der bisherige Vorsitzende im Amt Öffentlichkeitsarbeit, Dr. Roland Zander, stand nach insgesamt 28 Jahren Vorstand, davon 16 Jahre als Vorsitzender Sport und zehn Jahre als Vorsitzender Öffentlichkeitsarbeit, im Rahmen der Vorstandsneuwahlen nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Im Anschluss an die Laudatio des Ehrenvorsitzenden Gerhard Kühn wurde Dr. Zander einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt und mit stehenden Ovationen aus seinem bisherigen Amt verabschiedet.

In einer Rückschau beleuchtete Dr. Zander die wesentlichen Höhepunkte bei der GRG in seiner langen Amtszeit: den Neubau des GRG-Sporthauses und Umbau des alten Bootshauses zur Gaststätte „Bootshaus“ mit großem Biergarten und deren Verpachtung sowie die Verpflichtung von Trainern wie Dietmar Langusch, Ralf Hollmann, Johannes Karg oder Martin Strohmenger, wobei insbesondere unter Hollmann die GRG mit 93 Gold-, Silber- und Bronzemedaillen bei Welt- Europa- und Deutschen Meisterschaften die erfolgreichsten Sportjahre in ihrer Geschichte erlebte: Höhepunkte waren u. a. die Weltmeisterschaft für Paul Dienstbach (2002), die Junioren-Weltmeisterschaften für Falko Panther (2000) und Michel Zörb (2015) sowie die Teilnahme von Jonathan Koch bei den Olympischen Spielen in Peking (2008) und London (2012).

Weitere Höhepunkte in der Zeit von Dr. Zander als Mitvorstand waren der Tag des Rudersports 1998 mit dem Deutschland-Achter in Gießen, die 125-Jahr-Feier der GRG, die neue Satzung und zuletzt die neue Kooperation mit der Fa. Poppe GmbH als Hauptsponsor der GRG.

Der Schatzmeister Alexander Klenk stellte in seinem Kassenbericht die Einnahmen und Ausgaben des abgelaufenen Geschäftsjahres denen des Vorjahres gegenüber und wies einen ausgeglichenen Haushalt vor. In seinem Budget für 2016 stellt die Anschaffung eines neuen Renn-Doppelzweiers die größte Investition dar. Als Kassenprüfer bestätigte Rolf-Dieter Schmidt dem Schatzmeister eine einwandfreie Kassenführung und nach seinem Antrag wurde der alte Vorstand einstimmig entlastet.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden Vorsitzender Verwaltung Moritz von Zezschwitz, Vorsitzender Sport Samuel Garten und Schatzmeister Alexander Klenk in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Als neuer Vorsitzender Öffentlichkeitsarbeit und somit Nachfolger von Dr. Zander wurde Christopher Nübel - ebenfalls einstimmig - für zwei Jahre gewählt. Neuer Kassenprüfer ist Dr. Werner Schmidt.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ konnten mehrere Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt werden. So erhielten für 40-jährige Mitgliedschaft in der GRG Klaus Gödicke die goldene Ehrennadel sowie Oliver Böhm nachträglich für 25-jährige Mitgliedschaft die silberne Ehrennadel des Vereins. In Abwesenheit wurde Gerhard Rössler sowie nachträglich Jacob Spanner für 50 Jahre Mitgliedschaft in einem Verbandsverein die Goldene Ehrennadel des Deutschen Ruderverbands sowie eine entsprechende Urkunde verliehen. Für 75 Jahre Mitgliedschaft in der Gießener Rudergesellschaft erhielten Otto Salzmann und Ludwig Thome vom Vorsitzenden Öffentlichkeitsarbeit einen Sachpreis.

Mit der Goldenen Leistungsnadel der GRG für herausragende sportliche Erfolge wurden der Junioren-Weltmeister 2015 im 4+ Michel Zörb sowie die Deutschen Sprintmeister 2015 im Leichtgewichts-Männer-Doppelvierer Ulrich Köhler, Marcel Jürgens-Wichmann (abwesend), Michael Wieler (abwesend) und Johannes Birkhan ausgezeichnet.

Mit einem dreifachen Rudergruß „Hipp-Hipp-Hurra“ wurde die Versammlung beendet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.